Shivat Zion

Häufig gestellte Fragen

Home > FAQs

Die beliebtesten Fragen und Antworten über Aliyah und das Leben in Israel

Häufig gestellte Fragen

Home > FAQs

Die beliebtesten Fragen und Antworten über Aliyah und das Leben in Israel

Um dich für die Aliyah zu qualifizieren, musst du mindestens eines der folgenden Kriterien erfüllen:

  • du bist jüdisch (von Geburt oder durch eine vom israelischen Rabbinat anerkannte Konversion) oder
  • du hast einen jüdischen Vater oder Großvater, oder
  • du bist mit einer zur Aliyah berechtigten Person verheiratet oder
  • du bist von einer jüdischen Person verwitwet

Darüber hinaus müssen folgende Bedingungen auf dich zutreffen:

  • du stellst keine Gefahr für die nationale Sicherheit des Staates Israel dar
  • du stellst keine Gefahr für die öffentliche Gesundheit dar

Bist du noch immer unsicher, ob dir das Aliyah-Recht zusteht? Dann fülle unseren Fragebogen aus und finde es heraus.

Wenn du kein israelischer Staatsbürger bist, dann ja.

Wende dich an eine jüdische Gemeinde oder einen Rabbiner, der deine Eltern oder Großeltern gekannt hat. Du kannst dein Aliyah-Recht ausschließlich mithilfe der Überprüfung eines Rabbiners beweisen. Mehr Informationen zu den Bedingungen des benötigten Schreibens findest du Troubleshooting-Formular mit uns in Verbindung setzen.

Das musst du sogar. Erst nachdem die Jewish Agency dein Aliyah-Recht geprüft hat, erhältst du eine Liste mit den Dokumenten, die in deinem individuellen Fall einzureichen sind.

Dazu musst du eine Akte bei der Jewish Agency eröffnen und die Konversionsdokumente einreichen. Diese werden dann überprüft.

Wenn deine Eltern keine Israelis sind und du nicht in Israel geboren wurdest oder bereits früher Aliyah gemacht hast, kannst du den israelischen Pass ausschließlich durch die Aliyah erhalten.

Wer sich zum Status des Toschav Choser qualifiziert und was du bei deiner Rückreise nach Israel tun solltest, ist in diesem Leitfaden erläutert.

Falls du das Recht zur Aliyah hast, aber nicht sicher bist, ob das die richtige Wahl für dich ist, besteht die Möglichkeit einer befristeten Aufenthaltserlaubnis (A1 Visum). Mehr Informationen findest du in unserem Leitfaden.

Wenn du zur Aliyah berechtigt bist, erfüllst du automatisch auch die Kriterien für ein A1 Visum.

Nachdem Am Yisrael (das jüdische Volk) über 2000 Jahre in der Diaspora gelebt hat, hat es nun das Privileg, ins Land Israel, das unter jüdischen Gesetzen geführt wird, zurückzukehren. Heutzutage ist es relativ einfach, Aliyah zu machen und nach Israel zu ziehen, wenn wir das mit der Zeit vergleichen, als die Juden begonnen haben, nach Israel zurückzukehren (etwa vor 140 Jahren). Nichtsdestotrotz erfordert es eine gute Vorbereitung und die Bereitschaft, in eine neue Realität einzutauchen und diese zu akzeptieren. Es ist nicht leicht, aber es lohnt sich. Du und deine Familie können den Rest eures Lebens in Israel verbringen. Es gibt auch andere Gründe, die das Leben in Israel vorteilhaft machen, wie etwa Ausbildung, jüdische Gemeinschaft, jüdische Kultur und geschäfts-/berufsbezogene Möglichkeiten. Natürlich wirst du insbesondere zu Beginn deines neuen Lebens in Israel auf Hürden und Herausforderungen stoßen. Um diese zu meistern, ist es wichtig, dass du wirklich Aliyah machen willst. Daher empfehlen wir, diesen Schritt mit einer ausgeprägten ideologischen Grundlage und einem starken Willen zu gehen.

Abhängig von deiner persönlichen (Familien-)Situation, deines Hintergrundes und den Ländern, in welchen du gewohnt hast, musst du bestimmte Dokumente besorgen und von der Jewish Agency eine Zulassung aufgrund deines Aliyah-Rechts erhalten. Klicke hier, um mit deiner Aliyah zu beginnen und hier, um mehr über den ganzen Aliyah-Prozess und die erforderlichen Dokumente zu erfahren.

Um den Aliyah-Prozess zu beginnen, musst du persönlich beim Global Center der Jewish Agency anrufen. Dabei wirst du einige Fragen beantworten müssen. Des Weiteren wirst du über dein Recht zur Aliyah und den weiteren Vorgang des Prozesses informiert. Hier findest du eine Liste der Telefonnummern des Global Center für die einzelnen Länder.

Der Aliyah-Prozess dauert in der Regel zwischen 6 Monaten und einem Jahr. Die genaue Dauer hängt von mehreren Faktoren ab, etwa vom Status des Bewerbers und davon, wie lange der Bewerber braucht, alle Dokumente einzureichen. Einen groben Zeitplan findest du hier.

Abhängig deines Hintergrunds, deiner Familiensituation und den Ländern, in welchen du gewohnt hast, sind bestimmte Dokumente erforderlich. Klicke hier, um mehr über die erforderlichen Dokumente zu erfahren.

Das Ausstellungsverfahren der Apostille ist je nach Land unterschiedlich. Lebens-jahres länger als ein Jahr aufgehalten hast. Weitere Infos findest du hier.

Das Ausstellungsverfahren der Apostille ist je nach Land unterschiedlich. Weitere Informationen findest du hier.

Das Ablaufdatum des Passes ist jeweils im Pass selbst angegeben. Das Führungszeugnis/der Strafregisterauszug ist ein halbes Jahr lang gültig. Die übrigen Dokumente (wie etwa Geburts-, Ehe-, Todesurkunde usw.) haben in der Regel kein Ablaufdatum. Wenn sie mit einer Apostille versehen sind, sind sie gültig. Bitte beachte, dass der Nachweis der jüdischen Herkunft unter Umständen nur ein Jahr gültig ist. Dies hängt von der Verifizierung und Anforderungen der Jewish Agency und des Misrad HaPnim ab.

Ja, du musst beide Dokumente einreichen – sowohl die Eheurkunde als auch die Scheidungsurkunde. Zudem muss jede Urkunde mit einer Apostille versehen sein.

Übersetze keine Dokumente, sofern du nicht explizit dazu aufgefordert wirst. In den meisten Fällen übernimmt die Jewish Agency die Übersetzungen.

Sieh dir dazu die Video-Tutorials an, die zeigen, wie man das Portal der Jewish Agency benutzt. Klicke hier, um zu sehen, wie man sich registriert. Wie man die Fragebögen ausfüllt und die Zahlung der Gebühren tätigt, siehst du hier.

Die Jewish Agency verrechnet eine einmalige Gebühr für die Eröffnung deines Antrags. Die Höhe des Betrags variiert je nach Land und hängt zudem davon ab, wie viele Familienmitglieder gemeinsam Aliyah machen.

Wenn du mit einem Haustier Aliyah machen willst, gibt es einige Dinge zu beachten und vorzubereiten. Dein Haustier muss etwa mit einem Mikrochip ausgestattet und geimpft sein. Die Impfung muss zudem mit einem serologischen Test nachgewiesen werden. Darüber hinaus gibt es noch Papierkram zu erledigen. Weitere Details findest du hier.

Wenn du bereits in Israel bist und Aliyah machst, handelt es sich im Prinzip um einen Statuswechsel (von einem Touristen zum Oleh Chadasch). Du musst die Jewish Agency anrufen oder einen Termin beim Misrad HaPnim vereinbaren, um eine Akte zwecks Schinui Status zu eröffnen. Bitte beachte, dass du sämtliche Dokumente im Original brauchst, um das Interview durchführen zu können.

Von Israel aus (Schinui Status) geht die Aliyah in der Regel schneller.

Der Aliyah-Prozess aus dem Ausland unterscheidet sich vom Prozess der Statusänderung (Aliyah von Israel aus) – es handelt sich also um zwei verschiedene Prozesse. Falls du deinen Aliyah-Prozess im Ausland begonnen hast, kannst du die bereits eingereichten Dokumente auch in Israel verwenden. Es gibt jedoch eine Reihe zusätzlicher Formulare, die du ausfüllen musst. Rufe die Jewish Agency in Israel an und eröffne eine neue Akte zwecks “Schinui Status”. Der Prozess der Aliyah von Israel aus (Schinui Status) ist in diesem Leitfaden erklärt.

Das A1 Visum ist für 1 Jahr gültig und kann jährlich verlängert werden. A1 Visumsinhaber sind nicht zum Militärdienst verpflichtet. Des Weiteren haben sie keinen Anspruch auf die Aliyah-Vorteile neuer Einwanderer (wie etwa Sal Klita (Finanzhilfe), Steuerermäßigungen, Ulpan, Krankenversicherung usw.). A1 Visumsinhaber erhalten keinen israelischen Pass und müssen eine private Krankenversicherung für ihren gesamten Aufenthalt in Israel abschließen.

Wenn du dich im Ausland befindest, kontaktiere das Global Center der Jewish Agency. Hier findest du die Telefonnummer für dein Land Wenn du dich in Israel befindest, vereinbare einen Termin beim Innenministerium (Misrad HaPnim) deines Wohnorts.

Die komplette Liste der erforderlichen Dokumente für das A1 Visum findest du in unserem Leitfaden.

Gewisse Briefe sind für Aliyah nach dem Übertritt unerlässlich, um ein umfassendes Verständnis des Übertrittsprozesses und der Beteiligung des/der Antragstellers/in an der jüdischen Gemeinschaft zu vermitteln.
Es ist wichtig, die Liste der erforderlichen Dokumente dem Rabbiner, dem Lehrer oder den Gemeindevorstehern zur Verfügung zu stellen, die bei der Sammlung der erforderlichen Briefe behilflich sein können.

  • Brief vom Rabbiner/Lehrer oder Gemeindevorsteher über die Zeit vor dem Übertritt:
    Enthält Einzelheiten zur Vorbereitung für den Übertritt.
    Enthält Informationen zum Studium, zu Aktivitäten und zu Interaktionen mit dem Rabbi.
    Gibt die Details des Beit Din an und erwähnt gegebenenfalls den Übertritt von Familienmitgliedern.
  • Briefe des Rabbiners/Lehrers oder Gemeindevorstehers mit Einzelheiten zur Teilnahme am Gemeindeleben:
    Beschreibt die Teilnahme des/der Antragstellers/in an der jüdischen Gemeinde.
    Umfasst Aktivitäten vor, während und nach dem Übertritt.
    Kann in Abwesenheit eines Rabbiners von drei offiziellen Vorstandsmitgliedern unterzeichnet werden.
  • Brief von einem externen Beit Din (falls relevant):
    Klärt in welcher Verbindung der Beit Din zur Synagoge, der der/die Antragsteller/in angehört, steht.
    Erklärt die Wahl des externen Beit Din.

Alle Briefe müssen datiert, mit Tinte unterschrieben und abgestempelt sein.
Von Rabbinern oder Lehrern verfasste Briefe sollten auf dem Briefkopf der Synagoge verfasst sein und die Kontaktdaten des Rabbiners/Lehrers enthalten.

Der Brief sollte die Beweggründe des Konvertiten, Einzelheiten zum Studium und die Teilnahme an der Synagoge erläutern.
Der Brief sollte auf Englisch oder Hebräisch verfasst sein. Er kann maschingeschrieben werden, muss aber datiert und mit Tinte unterschrieben sein.
Jeder erwachsene Antragsteller in einer Familie sollte seinen eigenen persönlichen Brief schreiben.

Ja, die Jewish Agency oder Misrad HaPnim können zusätzliche Briefe anfordern, die über die im Leitfaden angegebenen hinausgehen.

Bei Abwesenheit eines Rabbiners, können drei offizielle Vorstandsmitglieder diesen Brief mit klarer Angabe ihrer Namen und Positionen unterzeichnen.

Viele verschiedene Dinge müssen durchdacht werden, sowohl in Bezug auf deinen Aliyah-Prozess wie auch in Bezug auf praktische Aspekte des Umzugs an sich und des Lebens in Israel. Wir haben einen Zeitplan erstellt, der dir einen groben Überblick verschaffen soll.

Abhängig deines momentanen Wohnortes gibt es verschiedene Organisationen, die Olim beim Packen und Verschiffen helfen. Kontaktiere uns, damit wir dich persönlich beraten können.

Nebst den erwähnten Organisationen können auch normale Möbelspediteure beim Umzug helfen.

Nachdem du den gesamten Aliyah-Prozess abgeschlossen und das Visum für deinen Pass erhalten hast, kannst du den Shaliach bezüglich des Aliyah-Datums kontaktieren. Gemeinsam mit ihm kannst du ein Datum vereinbaren, das innerhalb der kommenden 6 Monate liegt. Beachte aber, dass du vor dem Abschluss des Aliyah-Prozesses kein Aliyah-Datum festlegen kannst.

Es ist wichtig, dass du alle Dokumente im Original mitbringst und zwar in deinem Handgepäck. Hier findest du eine detaillierte Auflistung der benötigten Dokumente.

Dafür gibt es keine allgemeingültige genaue Antwort, da das Freigepäck vom jeweiligen Flug abhängt. In der Regel können Olim pro Person zwei Koffer aufgeben (2 x 23kg).

In den ersten 3 Jahren nach der Aliyah haben Olim beim Import eines Autos das Recht auf eine Steuerermäßigung. Die Verschiffung zählt nicht zu den 3 steuerfreien Einfuhren, die Olim zustehen. Der Import eines Autos ist jedoch ein komplizierter Prozess. Beachte die damit verbundenen Kosten und den bürokratischen Aufwand, bevor du deine Entscheidung fällst:

  • Du wirst einen großen Container brauchen, der kostspielig ist.
  • Du musst eine Versicherung für den Zeitraum, während dem sich das Auto auf dem Schiff befindet, abschließen.
  • Du wirst wahrscheinlich einen Schiffsspediteur brauchen, welcher sich um den Papierkram und die Einfuhrlizenzen kümmert.
  • Wenn du in Israel bist, musst du deinen Führerschein zügig umwandeln, damit dein Auto freigegeben werden kann. Die Umwandlung ist ein bürokratischer Aufwand und je nach Fahrerfahrung außerdem mit zusätzlichen Lektionen oder Prüfungen verbunden.
  • Du musst am Hafen (entweder in Ashdod oder Haifa) anwesend sein, damit dein Auto freigegeben wird.
  • Versuche im Voraus herauszufinden, ob dein Auto in Israel überhaupt gewartet werden kann, d.h. ob die Teile in Israel verfügbar sind und ob es qualifizierte Mechaniker dafür gibt. Falls dein Auto auf dem israelischen Markt nicht verfügbar ist, wird es kompliziert.

Ein Oleh kann jeden Geldbetrag nach Israel bringen, aber Beträge ab 50.000 NIS müssen nach israelischem Recht beim Zoll deklariert werden. Diese Deklarierung gilt für den Gesamtbetrag, den die meldende Person oder ihre Familieneinheit besitzt. (Bitte beachte, dass diese Regelungen auch für die Ausfuhr von Geld aus Israel gelten).

Das Deklarieren von Geld beim Zoll hilft den israelischen Behörden, internationale Geldwäscheversuche, bei denen Geld in das Land oder aus dem Land gelangt, zu überwachen und zu verhindern. Während Olim in der Regel keiner Befragung bezüglich der deklarierten Geldmittel unterliegen, kann ein Verstoß gegen die gesetzliche Meldepflicht von Geldern zur Beschlagnahme der Gelder, einem Strafverfahren und/oder einer Geldstrafe führen.

Folgendes muss deklariert werden:

  • Mezuman – מזומן – Bargeld
  • Scheck Banka’i – צ’ק בנקאי – Bankscheck (ausgestellt von einer Bank)
  • Hamcha’at Nos’im – המחאות נוסעים – Reiseschecks
  • N’yarot Erech – ניירות ערך – Bankwertpapiere/Inhaberpapiere
  • Shtarot Shtarot S’chirim – שטרות סחירים – übertragbare Wertpapiere(Negotiable instruments)
  • Cartisei Tashlum – כרטיסי תשלום –Bezahlkarten

Befolge diese Schritte:

  • Lade das Erklärungsformular 84a herunter und fülle es aus.
  • Reiche das Erklärungsformular beim Zollbeamten am Flughafen ein. Dort wird es überprüft und du erhälst eine unterschriebene Kopie der Erklärung.
  • Posteinreichung (sofern kein Zollbeamter verfügbar ist): Wenn kein Zollbeamter anwesend ist, sende das ausgefüllte Formular per Einschreiben mit Zustellbestätigung innerhalb von 72 Stunden nach der Einreise nach Israel.

Postanschrift:

המוקד הארצי לאיסור הלבנת הון
בנק ישראל 5, ירושלים

Beware eine Kopie des eingereichten Erklärungsformulars mit deinen persönlichen Unterlagen und als Referenz auf.

Weitere Informationen zu diesem Thema findest du in unserem erweiterten Leitfaden hier

Um dich für die Aliyah zu qualifizieren, musst du mindestens eines der folgenden Kriterien erfüllen:

  • du bist jüdisch (von Geburt oder durch eine vom israelischen Rabbinat anerkannte Konversion) oder
  • du hast einen jüdischen Vater oder Großvater, oder
  • du bist mit einer zur Aliyah berechtigten Person verheiratet oder
  • du bist von einer jüdischen Person verwitwet

Darüber hinaus müssen folgende Bedingungen auf dich zutreffen:

  • du stellst keine Gefahr für die nationale Sicherheit des Staates Israel dar
  • du stellst keine Gefahr für die öffentliche Gesundheit dar

Bist du noch immer unsicher, ob dir das Aliyah-Recht zusteht? Dann fülle unseren Fragebogen aus und finde es heraus.

Wenn du kein israelischer Staatsbürger bist, dann ja.

Wende dich an eine jüdische Gemeinde oder einen Rabbiner, der deine Eltern oder Großeltern gekannt hat. Du kannst dein Aliyah-Recht ausschließlich mithilfe der Überprüfung eines Rabbiners beweisen. Mehr Informationen zu den Bedingungen des benötigten Schreibens findest du Troubleshooting-Formular mit uns in Verbindung setzen.

Das musst du sogar. Erst nachdem die Jewish Agency dein Aliyah-Recht geprüft hat, erhältst du eine Liste mit den Dokumenten, die in deinem individuellen Fall einzureichen sind.

Dazu musst du eine Akte bei der Jewish Agency eröffnen und die Konversionsdokumente einreichen. Diese werden dann überprüft.

Wenn deine Eltern keine Israelis sind und du nicht in Israel geboren wurdest oder bereits früher Aliyah gemacht hast, kannst du den israelischen Pass ausschließlich durch die Aliyah erhalten.

Wer sich zum Status des Toschav Choser qualifiziert und was du bei deiner Rückreise nach Israel tun solltest, ist in diesem Leitfaden erläutert.

Falls du das Recht zur Aliyah hast, aber nicht sicher bist, ob das die richtige Wahl für dich ist, besteht die Möglichkeit einer befristeten Aufenthaltserlaubnis (A1 Visum). Mehr Informationen findest du in unserem Leitfaden.

Wenn du zur Aliyah berechtigt bist, erfüllst du automatisch auch die Kriterien für ein A1 Visum.

Nachdem Am Yisrael (das jüdische Volk) über 2000 Jahre in der Diaspora gelebt hat, hat es nun das Privileg, ins Land Israel, das unter jüdischen Gesetzen geführt wird, zurückzukehren. Heutzutage ist es relativ einfach, Aliyah zu machen und nach Israel zu ziehen, wenn wir das mit der Zeit vergleichen, als die Juden begonnen haben, nach Israel zurückzukehren (etwa vor 140 Jahren). Nichtsdestotrotz erfordert es eine gute Vorbereitung und die Bereitschaft, in eine neue Realität einzutauchen und diese zu akzeptieren. Es ist nicht leicht, aber es lohnt sich. Du und deine Familie können den Rest eures Lebens in Israel verbringen. Es gibt auch andere Gründe, die das Leben in Israel vorteilhaft machen, wie etwa Ausbildung, jüdische Gemeinschaft, jüdische Kultur und geschäfts-/berufsbezogene Möglichkeiten. Natürlich wirst du insbesondere zu Beginn deines neuen Lebens in Israel auf Hürden und Herausforderungen stoßen. Um diese zu meistern, ist es wichtig, dass du wirklich Aliyah machen willst. Daher empfehlen wir, diesen Schritt mit einer ausgeprägten ideologischen Grundlage und einem starken Willen zu gehen.

Abhängig von deiner persönlichen (Familien-)Situation, deines Hintergrundes und den Ländern, in welchen du gewohnt hast, musst du bestimmte Dokumente besorgen und von der Jewish Agency eine Zulassung aufgrund deines Aliyah-Rechts erhalten. Klicke hier, um mit deiner Aliyah zu beginnen und hier, um mehr über den ganzen Aliyah-Prozess und die erforderlichen Dokumente zu erfahren.

Um den Aliyah-Prozess zu beginnen, musst du persönlich beim Global Center der Jewish Agency anrufen. Dabei wirst du einige Fragen beantworten müssen. Des Weiteren wirst du über dein Recht zur Aliyah und den weiteren Vorgang des Prozesses informiert. Hier findest du eine Liste der Telefonnummern des Global Center für die einzelnen Länder.

Der Aliyah-Prozess dauert in der Regel zwischen 6 Monaten und einem Jahr. Die genaue Dauer hängt von mehreren Faktoren ab, etwa vom Status des Bewerbers und davon, wie lange der Bewerber braucht, alle Dokumente einzureichen. Einen groben Zeitplan findest du hier.

Abhängig deines Hintergrunds, deiner Familiensituation und den Ländern, in welchen du gewohnt hast, sind bestimmte Dokumente erforderlich. Klicke hier, um mehr über die erforderlichen Dokumente zu erfahren.

Das Ausstellungsverfahren der Apostille ist je nach Land unterschiedlich. Lebens-jahres länger als ein Jahr aufgehalten hast. Weitere Infos findest du hier.

Das Ausstellungsverfahren der Apostille ist je nach Land unterschiedlich. Weitere Informationen findest du hier.

Das Ablaufdatum des Passes ist jeweils im Pass selbst angegeben. Das Führungszeugnis/der Strafregisterauszug ist ein halbes Jahr lang gültig. Die übrigen Dokumente (wie etwa Geburts-, Ehe-, Todesurkunde usw.) haben in der Regel kein Ablaufdatum. Wenn sie mit einer Apostille versehen sind, sind sie gültig. Bitte beachte, dass der Nachweis der jüdischen Herkunft unter Umständen nur ein Jahr gültig ist. Dies hängt von der Verifizierung und Anforderungen der Jewish Agency und des Misrad HaPnim ab.

Ja, du musst beide Dokumente einreichen – sowohl die Eheurkunde als auch die Scheidungsurkunde. Zudem muss jede Urkunde mit einer Apostille versehen sein.

Übersetze keine Dokumente, sofern du nicht explizit dazu aufgefordert wirst. In den meisten Fällen übernimmt die Jewish Agency die Übersetzungen.

Sieh dir dazu die Video-Tutorials an, die zeigen, wie man das Portal der Jewish Agency benutzt. Klicke hier, um zu sehen, wie man sich registriert. Wie man die Fragebögen ausfüllt und die Zahlung der Gebühren tätigt, siehst du hier.

Die Jewish Agency verrechnet eine einmalige Gebühr für die Eröffnung deines Antrags. Die Höhe des Betrags variiert je nach Land und hängt zudem davon ab, wie viele Familienmitglieder gemeinsam Aliyah machen.

Wenn du mit einem Haustier Aliyah machen willst, gibt es einige Dinge zu beachten und vorzubereiten. Dein Haustier muss etwa mit einem Mikrochip ausgestattet und geimpft sein. Die Impfung muss zudem mit einem serologischen Test nachgewiesen werden. Darüber hinaus gibt es noch Papierkram zu erledigen. Weitere Details findest du hier.

Wenn du bereits in Israel bist und Aliyah machst, handelt es sich im Prinzip um einen Statuswechsel (von einem Touristen zum Oleh Chadasch). Du musst die Jewish Agency anrufen oder einen Termin beim Misrad HaPnim vereinbaren, um eine Akte zwecks Schinui Status zu eröffnen. Bitte beachte, dass du sämtliche Dokumente im Original brauchst, um das Interview durchführen zu können.

Von Israel aus (Schinui Status) geht die Aliyah in der Regel schneller.

Der Aliyah-Prozess aus dem Ausland unterscheidet sich vom Prozess der Statusänderung (Aliyah von Israel aus) – es handelt sich also um zwei verschiedene Prozesse. Falls du deinen Aliyah-Prozess im Ausland begonnen hast, kannst du die bereits eingereichten Dokumente auch in Israel verwenden. Es gibt jedoch eine Reihe zusätzlicher Formulare, die du ausfüllen musst. Rufe die Jewish Agency in Israel an und eröffne eine neue Akte zwecks “Schinui Status”. Der Prozess der Aliyah von Israel aus (Schinui Status) ist in diesem Leitfaden erklärt.

Das A1 Visum ist für 1 Jahr gültig und kann jährlich verlängert werden. A1 Visumsinhaber sind nicht zum Militärdienst verpflichtet. Des Weiteren haben sie keinen Anspruch auf die Aliyah-Vorteile neuer Einwanderer (wie etwa Sal Klita (Finanzhilfe), Steuerermäßigungen, Ulpan, Krankenversicherung usw.). A1 Visumsinhaber erhalten keinen israelischen Pass und müssen eine private Krankenversicherung für ihren gesamten Aufenthalt in Israel abschließen.

Wenn du dich im Ausland befindest, kontaktiere das Global Center der Jewish Agency. Hier findest du die Telefonnummer für dein Land Wenn du dich in Israel befindest, vereinbare einen Termin beim Innenministerium (Misrad HaPnim) deines Wohnorts.

Die komplette Liste der erforderlichen Dokumente für das A1 Visum findest du in unserem Leitfaden.

Gewisse Briefe sind für Aliyah nach dem Übertritt unerlässlich, um ein umfassendes Verständnis des Übertrittsprozesses und der Beteiligung des/der Antragstellers/in an der jüdischen Gemeinschaft zu vermitteln.
Es ist wichtig, die Liste der erforderlichen Dokumente dem Rabbiner, dem Lehrer oder den Gemeindevorstehern zur Verfügung zu stellen, die bei der Sammlung der erforderlichen Briefe behilflich sein können.

  • Brief vom Rabbiner/Lehrer oder Gemeindevorsteher über die Zeit vor dem Übertritt:
    Enthält Einzelheiten zur Vorbereitung für den Übertritt.
    Enthält Informationen zum Studium, zu Aktivitäten und zu Interaktionen mit dem Rabbi.
    Gibt die Details des Beit Din an und erwähnt gegebenenfalls den Übertritt von Familienmitgliedern.
  • Briefe des Rabbiners/Lehrers oder Gemeindevorstehers mit Einzelheiten zur Teilnahme am Gemeindeleben:
    Beschreibt die Teilnahme des/der Antragstellers/in an der jüdischen Gemeinde.
    Umfasst Aktivitäten vor, während und nach dem Übertritt.
    Kann in Abwesenheit eines Rabbiners von drei offiziellen Vorstandsmitgliedern unterzeichnet werden.
  • Brief von einem externen Beit Din (falls relevant):
    Klärt in welcher Verbindung der Beit Din zur Synagoge, der der/die Antragsteller/in angehört, steht.
    Erklärt die Wahl des externen Beit Din.

Alle Briefe müssen datiert, mit Tinte unterschrieben und abgestempelt sein.
Von Rabbinern oder Lehrern verfasste Briefe sollten auf dem Briefkopf der Synagoge verfasst sein und die Kontaktdaten des Rabbiners/Lehrers enthalten.

Der Brief sollte die Beweggründe des Konvertiten, Einzelheiten zum Studium und die Teilnahme an der Synagoge erläutern.
Der Brief sollte auf Englisch oder Hebräisch verfasst sein. Er kann maschingeschrieben werden, muss aber datiert und mit Tinte unterschrieben sein.
Jeder erwachsene Antragsteller in einer Familie sollte seinen eigenen persönlichen Brief schreiben.

Ja, die Jewish Agency oder Misrad HaPnim können zusätzliche Briefe anfordern, die über die im Leitfaden angegebenen hinausgehen.

Bei Abwesenheit eines Rabbiners, können drei offizielle Vorstandsmitglieder diesen Brief mit klarer Angabe ihrer Namen und Positionen unterzeichnen.

Viele verschiedene Dinge müssen durchdacht werden, sowohl in Bezug auf deinen Aliyah-Prozess wie auch in Bezug auf praktische Aspekte des Umzugs an sich und des Lebens in Israel. Wir haben einen Zeitplan erstellt, der dir einen groben Überblick verschaffen soll.

Abhängig deines momentanen Wohnortes gibt es verschiedene Organisationen, die Olim beim Packen und Verschiffen helfen. Kontaktiere uns, damit wir dich persönlich beraten können.

Nebst den erwähnten Organisationen können auch normale Möbelspediteure beim Umzug helfen.

Nachdem du den gesamten Aliyah-Prozess abgeschlossen und das Visum für deinen Pass erhalten hast, kannst du den Shaliach bezüglich des Aliyah-Datums kontaktieren. Gemeinsam mit ihm kannst du ein Datum vereinbaren, das innerhalb der kommenden 6 Monate liegt. Beachte aber, dass du vor dem Abschluss des Aliyah-Prozesses kein Aliyah-Datum festlegen kannst.

Es ist wichtig, dass du alle Dokumente im Original mitbringst und zwar in deinem Handgepäck. Hier findest du eine detaillierte Auflistung der benötigten Dokumente.

Dafür gibt es keine allgemeingültige genaue Antwort, da das Freigepäck vom jeweiligen Flug abhängt. In der Regel können Olim pro Person zwei Koffer aufgeben (2 x 23kg).

In den ersten 3 Jahren nach der Aliyah haben Olim beim Import eines Autos das Recht auf eine Steuerermäßigung. Die Verschiffung zählt nicht zu den 3 steuerfreien Einfuhren, die Olim zustehen. Der Import eines Autos ist jedoch ein komplizierter Prozess. Beachte die damit verbundenen Kosten und den bürokratischen Aufwand, bevor du deine Entscheidung fällst:

  • Du wirst einen großen Container brauchen, der kostspielig ist.
  • Du musst eine Versicherung für den Zeitraum, während dem sich das Auto auf dem Schiff befindet, abschließen.
  • Du wirst wahrscheinlich einen Schiffsspediteur brauchen, welcher sich um den Papierkram und die Einfuhrlizenzen kümmert.
  • Wenn du in Israel bist, musst du deinen Führerschein zügig umwandeln, damit dein Auto freigegeben werden kann. Die Umwandlung ist ein bürokratischer Aufwand und je nach Fahrerfahrung außerdem mit zusätzlichen Lektionen oder Prüfungen verbunden.
  • Du musst am Hafen (entweder in Ashdod oder Haifa) anwesend sein, damit dein Auto freigegeben wird.
  • Versuche im Voraus herauszufinden, ob dein Auto in Israel überhaupt gewartet werden kann, d.h. ob die Teile in Israel verfügbar sind und ob es qualifizierte Mechaniker dafür gibt. Falls dein Auto auf dem israelischen Markt nicht verfügbar ist, wird es kompliziert.

Ein Oleh kann jeden Geldbetrag nach Israel bringen, aber Beträge ab 50.000 NIS müssen nach israelischem Recht beim Zoll deklariert werden. Diese Deklarierung gilt für den Gesamtbetrag, den die meldende Person oder ihre Familieneinheit besitzt. (Bitte beachte, dass diese Regelungen auch für die Ausfuhr von Geld aus Israel gelten).

Das Deklarieren von Geld beim Zoll hilft den israelischen Behörden, internationale Geldwäscheversuche, bei denen Geld in das Land oder aus dem Land gelangt, zu überwachen und zu verhindern. Während Olim in der Regel keiner Befragung bezüglich der deklarierten Geldmittel unterliegen, kann ein Verstoß gegen die gesetzliche Meldepflicht von Geldern zur Beschlagnahme der Gelder, einem Strafverfahren und/oder einer Geldstrafe führen.

Folgendes muss deklariert werden:

  • Mezuman – מזומן – Bargeld
  • Scheck Banka’i – צ’ק בנקאי – Bankscheck (ausgestellt von einer Bank)
  • Hamcha’at Nos’im – המחאות נוסעים – Reiseschecks
  • N’yarot Erech – ניירות ערך – Bankwertpapiere/Inhaberpapiere
  • Shtarot Shtarot S’chirim – שטרות סחירים – übertragbare Wertpapiere(Negotiable instruments)
  • Cartisei Tashlum – כרטיסי תשלום –Bezahlkarten

Befolge diese Schritte:

  • Lade das Erklärungsformular 84a herunter und fülle es aus.
  • Reiche das Erklärungsformular beim Zollbeamten am Flughafen ein. Dort wird es überprüft und du erhälst eine unterschriebene Kopie der Erklärung.
  • Posteinreichung (sofern kein Zollbeamter verfügbar ist): Wenn kein Zollbeamter anwesend ist, sende das ausgefüllte Formular per Einschreiben mit Zustellbestätigung innerhalb von 72 Stunden nach der Einreise nach Israel.

Postanschrift:

המוקד הארצי לאיסור הלבנת הון
בנק ישראל 5, ירושלים

Beware eine Kopie des eingereichten Erklärungsformulars mit deinen persönlichen Unterlagen und als Referenz auf.

Weitere Informationen zu diesem Thema findest du in unserem erweiterten Leitfaden hier

Es gibt eine Reihe von Dingen, die zu Beginn erledigt werden müssen. Zuallererst solltest du ein Bankkonto eröffnen (unseren Leitfaden dazu findest du hier). Ohne ein aktives Bankkonto, kannst du die darauffolgenden Schritte nicht tätigen, wie etwa zum Misrad HaKlita gehen (unseren Leitfaden dazu findest du hier), dich bei einer Krankenkasse registrieren (unseren Leitfaden dazu findest du hier), einen Ulpan aussuchen oder deine Kinder für die Schule anmelden (unseren Leitfaden dazu findest du hier). Eine Übersicht der ersten Schritte in Israel findest du hier.

Es gibt verschiedene Aliyah-Programme für junge Olim (Alter 18-35), wie Hebräischkurse mit Unterkunft in einem Kibbutz oder einer Stadt, Vorbereitungskurse für ein Hochschulstudium, Unterstützung bei der Arbeitssuche oder Vorbereitungsprogramme für den Militärdienst. Um eine Vorstellung von solchen Programmen und deren Kosten zu bekommen, klicke hier.

Welche Krankenkasse am besten zu dir passt, hängt von deinen persönlichen Bedürfnissen, den Bedürfnissen deiner Haushaltsmitglieder, deinem Wohnort, deiner Gesundheit und anderen Faktoren ab. Wir haben einen Leitfaden mit einigen grundlegenden Informationen erstellt. Falls du dennoch Hilfe benötigst, kontaktiere uns bitte.

Die meisten Leute sprechen Englisch (und manchmal auch weitere Sprachen). Dennoch empfehlen wir dir, dein Recht auf einen kostenlosen Hebräischkurs (Ulpan) rasch in Anspruch zu nehmen und die Sprache zu lernen.

Wenn du in den letzten 5 Jahren unmittelbar vor deiner Aliyah bereits einen gültigen Führerschein besaßt, kannst du diesen umwandeln, ohne Fahrstunden oder Prüfungen ablegen zu müssen. Wie du deinen Führerschein umwandelst, erfährst du in diesem Leitfaden.

Bitte beachte, dass dein ausländischer Führerschein nach deiner Ankunft in Israel nur 1 Jahr gültig ist. Du solltest die Umwandlung daher innerhalb des ersten Jahres vornehmen.

Ungefähr einen Monat vor Ablauf deines aktuellen Führerscheins solltest du per Post einen Zahlungsaufforderungsbeleg erhalten. Weitere Informationen findest du in unserem Leitfaden.

Seit dem 1. Oktober 2021 gilt ein Führerschein für Pkw, Motorräder und Nutzfahrzeuge bis 12 Tonnen (Kategorie A und B) bis zum 70. Lebensjahr (statt 10 Jahre). Ab 70 musst du deinen Führerschein erneuern, wenn du 75 und wenn du 80 Jahre alt bist. Ab 80 musst du ihn alle zwei Jahre erneuern.

Die Zahlungsoptionen sind:

  1. Digitale Online-Optionen auf dem offiziellen Regierungsportal oder auf der Webseite vom Misrad HaTachbura (Verkehrsministerium). Ein temporärer Führerschein wird dir unmittelbar per E-Mail zugeschickt, und dein permanenter Führerschein wird dir innerhalb von 30 Tagen per Post gesendet.
  2. Über digitale Zahlungs-Apps wie Apple Pay, Google Pay und Max. Ein temporärer Führerschein wird dir per E-Mail zugeschickt, und dein permanenter Führerschein wird dir innerhalb von 30 Tagen per Post gesendet.
  3. Banküberweisung:
  4. Rishuimat (eine Selbstbedienungs-Computerstation), die sich in Zulassungsstellen von Misrad HaRishui und einigen Filialen von Super Pharm befindet.
  5. Rufe *5678 oder 03-5086905 an.
  6. Postfiliale

Wenn dein Zahlungsanforderungsbeleg anzeigt, dass du ein Foto für deinen Führerschein benötigst, kannst du dich in einer Fotostation fotografieren lassen. Du musst zuerst deinen Führerschein bezahlen und deinen temporären Führerschein zur Fotostation bringen.

Wenn du über 60 Jahre alt und ein Berufskraftfahrer bist, einschließlich Taxifahrer, Busfahrer und Schwermaschinenführer, musst du dich Gesundheitsuntersuchungen unterziehen. Die Ergebnisse der Augenkontrolle müssen von einem Augenarzt oder Optiker unterschrieben werden: klicke hier. Sonstige Fahrer müssen sich erst ab einem Alter von 70 Jsahren Gesundheitsuntersuchungen und Sehtests unterziehen.

Die Kosten für den Erwerb eines Führerscheins in Israel hängen von deinem Alter und der Art des Führerscheins, den du benötigst, ab. Die Gebühren können sich ändern.

Die Unterstützungsleistungen hängen vom Status des Bewerbers und von der Anzahl sowie vom Alter der Familienmitglieder, die gemeinsam Aliyah machen, ab. Im Allgemeinen erhalten Olim Chadaschim den sogenannten “Sal Klita” (Finanzhilfe), die Krankenversicherung für 6 Monate, einen Hebräischkurs (Ulpan) sowie verschiedene Steuerermäßigungen. Eine chronologische Übersicht der Unterstützungsleistungen und der jeweiligen Gültigkeitsdauer findest duhier.

Um deine Vorteile zu erhalten, brauchst du zuallererst ein aktives Bankkonto. . Wie du ein Bankkonto eröffnest, findest du hier. Danach kannst du zum Misrad HaKlita gehen, wo du über Unterstützungsleistungen für dich als Oleh Chadasch informiert wirst. Nach diesem ersten Besuch beim Misrad HaKlita wirst du die monatliche Finanzhilfe erhalten.

Du bist sehr wahrscheinlich dazu berechtigt, wenn du:

  • innerhalb der letzten 3 Jahre vor deiner Aliyah weniger als 24 (aufeinanderfolgende oder kumulative) Monate in Israel verbracht hast
  • innerhalb der letzten 7 Jahre vor deiner Aliyah weniger als 3 Jahre in Israel verbracht hast

Ein Katin Choser erhält den Sal Klita nur, wenn er vor der Aliyah weniger als 1 Jahr in Israel verbracht hat (für bestimmte anerkannte Studienaufenthalte können Ausnahmen gemacht werden).

Wenn du zur Finanzhilfe qualifiziert bist, wird dir während 6 Monaten ein bestimmter Betrag monatlich auf dein israelisches Bankkonto überwiesen.

Der sogenannte Sal Klita wird in 6 monatlichen Raten auf dein israelisches Bankkonto überwiesen. Olim Chadaschim und Esrachim Olim erhalten einen Teil der ersten Rate bar bei ihrer Ankunft am Flughafen, der Rest wird auf das Bankkonto überwiesen. Ein Katin Choser oder jemand, der die Aliyah aus Israel macht (Schinui Status), erhält kein Geld am Flughafen, sondern sämtliche Beträge via Banküberweisung.

In den ersten 6 Monaten wird eine bestimmte Geldsumme direkt auf dein israelisches Bankkonto überwiesen. Die Höhe des Betrags hängt von unterschiedlichen Faktoren wie Alter und Anzahl der Familienmitglieder ab. Um einen groben Anhaltspunkt zu erhalten, kannst du hier den Betrag ausrechnen, den du wahrscheinlich erhalten wirst. Wenn du kein Oleh Chadasch bist, sondern einen Sonderstatus (z.B. Esrach Oleh, Katin Choser, etc.) besitzt, können deine Vorteile davon abweichen. Mehr Informationen zur Gewährung der Unterstützungsleistungen findest du hier.

Buche das Flugticket nicht selbst! Wenn du das Ticket bereits gebucht und bezahlt hast, wirst du in den meisten Fällen keine Rückerstattung erhalten. Sprich stattdessen mit deinem Shaliach oder der Jewish Agency – sie werden das Flugticket für dich organisieren.

Bei deiner Ankunft am Flughafen erhältst du eine temporäre israelische SIM-Karte mit kostenlosen Minuten zum Telefonieren sowie einem Datenpaket für die Internetnutzung. So hast du genügend Zeit, einen passenden Telefonanbieter und -vertrag zu finden.

Wenn du kein Einkommen hast, erhältst du die Krankenversicherung in den ersten 6 Monaten gratis. Falls du nach Ablauf der 6 Monate weiterhin arbeitslos bist und Sozialhilfe vom Misrad HaKlita (sogenannte Dmei Kiyum) erhältst, kannst du die Krankenversicherung für weitere 6 Monate gratis erhalten. Dafür musst du die Bituach Leumi benachrichtigen.

Ja, aber sie erhalten eine erhebliche Steuerermäßigung. Klicke hier, um mehr Informationen über Aliyah-Unterstützungsleistungen im Allgemeinen zu erhalten.

In den ersten 3.5-4.5 Jahren erhältst du eine Steuerermäßigung auf Einkommen, das du in Israel verdienst. In Israel wird die Steuerermäßigung anhand eines Punktesystems ermittelt.
Die Errmäßigung setzt sich im Laufe der Zeit wie folgt zusammen:
Olim, die nach dem 1.1.2022 Aliyah gemacht haben, erhalten während 4.5 Jahren ab ihrem Aliyah-Datum eine Steuerermäßigung:

  • 1. Jahr: 1 Punkt
  • 1. – 2.5 Jahre: 3 Punkte
  • 2.5 – 3.5 Jahre: 2 Punkte
  • 3.5 – 4.5 Jahre: 1 Punkt

Olim, die vor dem 1.1.2022 Aliyah gemacht haben, erhalten während 3.5 Jahren ab ihrem Aliyah-Datum eine Steuerermäßigung:

  • Erste 1.5 Jahre: 3 Punkte
  • 1.5 – 2.5 Jahre: 2 Punkte
  • 2.5 – 3.5 Jahre: 1 Punkt

Neue Olim oder rückkehrende Israelis, die mindestens 10 ganze Jahre außerhalb Israels gelebt haben (und deren Lebensmittelpunkt während dieser Zeit im Ausland war), erhalten während 10 Jahren Steuerermäßigungen und Unterstützungsleistungen. Für einen Zeitraum von 10 Jahren sind Neu-Einwanderer und rückkehrende Einwohner von den Steuern auf Einkünfte außerhalb Israels befreit. Dies gilt für passives Einkommen wie etwa Zinsen, Dividenden, Zulagen, Abgaben und Mieteinnahmen von Immobilien. Einnahmen, ob sie von der Verwertung von Vermögenswerten und Investitionen aus dem Ausland oder von laufenden passiven Einnahmen aus dem Ausland stammen, sind steuerfrei. Klicke hier für weitere Informationen.

Olim sind in den ersten 10 Jahren nach der Aliyah von der Steuerpflicht auf die Pension befreit. Klicke hier für weitere Informationen.

Wenn du ein (passives) Einkommen im Ausland verdienst, erhältst du in den ersten 10 Jahren höchstwahrscheinlich eine erhebliche Steuerermäßigung. Falls du vor der Aliyah in Israel gewohnt hast, kann diese Unterstützungsleistung beschränkt werden.

Um sich für die Unterstützungsleistung der reduzierten Kaufsteuer bei Immobilien zu qualifizieren, musst du folgende Bedingungen erfüllen:

  • Der Kauf muss innerhalb der ersten 10 Jahre nach der Aliyah getätigt werden.
  • Du musst die Liegenschaft persönlich entweder zum Wohnen oder für deinen Geschäftsbetrieb nutzen.
  • Diese Unterstützungsleistung kann nur einmal für eine Wohnliegenschaft und einmal für eine Gewerbeimmobilie angewandt werden.

In den ersten 15 Jahren bist du unter Umständen dazu berechtigt, deine erste Immobilie in Israel mit tiefen Hypothekarzinsen zu erwerben. Der Vorteil gilt nur beim Ersterwerb einer Immobilie in Israel. Wenn dein Ehepartner bereits eine Immobilie in Israel besitzt oder besaß, qualifizierst du dich nicht für diese Unterstützungsleistung.
Es ist in jedem Fall empfehlenswert, verschiedene Zinssätze zu vergleichen, denn es mag andere Angebote geben, die lukrativer sind als die Aliyah-Unterstützungsleistung.

Ab dem 8. Monat deiner Aliyah erhälst du bis zu 5 Jahre ab dem Datum der Aliyah Mietbeihilfe. Die Höhe des Betrags hängt von deiner Familiensituation und der Anzahl Jahre ab, die du in Israel gelebt hast. Mehr Informationen und eine Tabelle der Beträge findest du hier (nur auf Hebräisch).

In den ersten 2 Jahren gibt es die Möglichkeit einer Reduktion der Kosten für Kindertagesstätten (Maon und Mischpachton). Dazu muss der Maon oder Mischpachton vom Wirtschaftsministerium (Tamat) anerkannt sein. Klicke hier, um zu prüfen, ob deine Tagesstätte anerkannt wird. Um die Vergünstigung zu erhalten, muss jeder Elternteil eine der folgenden Bedingungen erfüllen:

  • Lernen im Ulpan (mindestens 24 Stunden/Woche)
  • Auf dem Arbeitsamt oder Misrad HaKlita als arbeitslos registriert und auf Jobsuche sein

Zusätzlich zur Ermäßigung für Olim kannst du außerdem eine weitere Reduktion beantragen. Die Gewährung dieser Reduktion hängt vom Einkommen der Eltern ab.

Wenn die Bildungseinrichtung von der Studienbehörde anerkannt ist, sind je nach Alter Stipendien für verschiedene Studiengänge erhältlich:

  • Bis Alter 23: Mechina (Vorbereitungsjahr)
  • Bis Alter 27: BA (Bachelor)
  • Bis Alter 30: MA (Master)
  • Master-Studierenden wird bis zu 1 Jahr Hashlamot (Grundkurse) finanziert.

Um von diesem Vorteil Gebrauch machen zu können, musst du das Studium innerhalb der ersten 3 Jahre nach der Aliyah beginnen. Der Militär- und Zivildienst werden dabei nicht mitgerechnet.

Olim (neue Einwanderer) innerhalb von 10 Jahren nach ihrer Aliyah (Einwanderung) für einen staatlich geförderten oder privaten Ulpan.
Altersvoraussetzung für das Gutscheinprogramm: Du musst zum Zeitpunkt der Aliyah mindestens 17 Jahre alt sein.
Olim, die zuvor mit einem Gutschein in einem Ulpan studiert haben und ihr Hebräischstudium im „Ulpan Aleph“, dem ersten Abschnitt des Ulpan des Bildungsministerium, fortsetzen möchten.
Olim, die Ulpan Aleph des Bildungsministeriums abgeschlossen und alle Kurse besucht haben und nun ihr Hebräischstudium mithilfe des Gutscheinprogramms in einem privaten Ulpan fortsetzen möchten.

Ja, finanzielle Unterstützung ist verfügbar, jedoch unter bestimmten Bedingungen:
Der Betrag der finanziellen Unterstützung wird 7.500 NIS oder die tatsächlichen Kurskosten nicht überschreiten, je nachdem, welcher Betrag niedriger ist.
Du hast möglicherweise Anspruch auf einen Transportzuschuss. Bitte erkundige dich bei deinem Klita-Berater.
Olim, die in einem Ulpan eingeschrieben sind und keine Sal Klita Integrationskorbzahlungen erhalten, haben möglicherweise Anspruch auf eine Lebensunterhaltsbeihilfe während ihrer Studienzeit.
Bitte beachte, dass Olim, die ihre Ulpan-Beihilfe im ersten Jahr ihrer Aliyah nicht in Anspruch nehmen, keinen Anspruch auf Lebensunterhaltsbeihilfe und Transportzuschuss vom Sal Klita haben, wenn sie sich später für einen Ulpan anmelden.

Ausführlichere Informationen zum Erhalt finanzieller Unterstützung findest du unter diesem Link.

Der erste Ulpan muss innerhalb der ersten 18 Monaten besucht werden. Nur wenn du in mindestens 80% der Lektionen anwesend bist, erhältst du am Schluss eine vollständige Rückerstattung der Kurskosten. Um nach Absolvierung des Kurses ein Zertifikat zu erhalten, musst du die Abschlussprüfung ablegen. Es besteht zudem die Möglichkeit, innerhalb der ersten 10 Jahre einen zweiten Ulpan zu besuchen, wobei nur einer der beiden privat sein darf. Für mehr Informationen klicke hier und/oder kontaktiere uns. Kinder der Klassen 1 bis 12 können im ersten Jahr zusätzliche Hebräischlektionen erhalten.

Wenn du jünger als 55 Jahre bist, kannst du eine vorübergehende Unterkunft im Merkas Klita in Betracht ziehen. Beim Merkas Klita handelt es sich um äußerst einfache, nicht luxuriöse Unterkünfte. Falls du diese Form der Integration wünschst, musst du dies frühzeitig in deinem Aliyah-Prozess beantragen. Du kannst dies beim Fragebogen im Aliyah-Portal entsprechend ausfüllen und später mit deinem Shaliach besprechen. Die Plätze sind beschränkt. Ein Antrag ist daher noch keine Garantie auf einen Platz.

Die Jewish Agency bietet keine solche Integrationslösungen für diese Altersgruppe an. Du kannst dich aber gerne mit uns in Verbindung setzen, damit wir gemeinsam eine passende Lösung für dein erstes Zuhause in Israel finden.

Du kannst innerhalb der ersten 3 Jahre insgesamt 3 Lieferungen mit Haushaltswaren steuerfrei nach Israel einführen. In Ausnahmefällen, wie etwa Militärdienst, Vollzeitstudium oder einer 6-monatigen Abwesenheit von Israel, werden Fristverlängerungen gewährt. Wenn du ein ehemaliger befristeter A1-Aufenthaltsberechtigter bist, musst du zunächst eine Akte beim Zollamt eröffnen, um deinen Status zu klären. Führe keine Lieferung ein, ohne vorher die erwähnte Statusklärung der Zollbehörde vorgenommen zu haben.

Olim (עולים), Neueinwanderer, haben innerhalb von drei Jahren nach ihrer Aliyah Anspruch auf den Kauf neuer Autos zu einem ermäßigten Steuersatz.

50 % Meches (מכס), Zoll, auf alle Fahrzeuge + 17 % Mehrwertsteuer.

Hier eine Beispielrechnung:

  • Wert des Autos: 100.000 NIS, Meches für das Auto: 100.000 NIS x 50 % = 50.000 NIS
    Wert des Autos + Meches = 150.000 NIS
  • Mehrwertsteuer: 150.000 x 17 % = 25.000 NIS
  • Gesamte Steuerbelastung: 50.000 NIS + 25.000 NIS = 75.000 NIS

Hier sind die Schritte zum Kauf eines neuen Autos mit Zechuyot:

  1. Finde einen Autohändler und besuche dessen Autohandelszentrum, um das gewünschte Fahrzeug auszuwählen. Verhandle direkt mit dem Händler über mögliche Rabatte oder Extras.
  2. Bereite die erforderlichen Dokumente vor, einschließlich:
  • Kopie deiner Teudat Oleh (תעודת עולה), Einwanderungsbescheinigung.
  • Kopie deines israelischen Rishyon Nehiga (רישיון נהיגה), Führerscheins (erworben durch Umwandlung eines ausländischen Führerscheins).
  • Original-Führerschein deines Herkunftslandes.
  • Ausländischer Reisepass mit Aliyah-Visum, und Teudat Zehut.
  1. Der Autohändler wird alle erforderlichen Unterlagen ans Meches (מכס), die Zollbehörde, senden. Innerhalb von 10 Tagen bis drei Wochen sollte dein Auto mit dem reduzierten Steuersatz an dich übergeben werden.

Nein, Olim erhalten beim Kauf eines neuen Hybrid- oder Elektroautos keinen Olim-Rabatt, da der Steuersatz für diese Autos bereits niedriger ist als der Olim-Steuervorteilssatz.

Olim können ihr Auto an einen anderen Oleh verkaufen, der noch das Recht hat, ein Auto mit reduzierten Steuern zu kaufen. Dies nennt man „Passport to Passport“. Verkäufer und Käufer müssen das örtliche Meches-Büro aufsuchen, um den Endwert des Fahrzeugs und etwaige ausstehende Steuern zu ermitteln.

Nein, beim privaten Kauf eines Gebrauchtwagens kannst du deine Oleh-Vorteile nicht nutzen. Du kannst deine Leistungen jedoch weiterhin nutzen, um innerhalb von drei Jahren nach der Aliyah ein weiteres neues Auto oder ein “Passport to Passport”-Auto zu kaufen.

Wenn du ein Auto ohne deine Zechuyot kaufst, musst du mit dem Verkäufer und dem Rishyon Rechev (רשיון רכב), dem Zulassungsschein, zu einer beliebigen Snif Doar (סניף דואר), Postfiliale, gehen und 187 NIS zahlen, um das Eigentum zu übertragen. Manchmal teilt der Verkäufer die Gebühr mit dir.

Wenn du das Auto innerhalb von vier Jahren nach dem Kauf verkaufst, musst du die beim Kauf erhaltene Steuerermäßigung zurückzahlen. Nach vier Jahren wird diese Beschränkung automatisch aufgehoben. Um die verbleibenden Steuern vor Ablauf der Vierjahresfrist zu berechnen oder zu bezahlen, kann man ein Online-Formular ausfüllen oder eine E-Mail an yim@taxes.gov.il senden. Achte darauf, dass du eine Bestätigung darüber erhälst, dass die Einschränkung aufgehoben wurde, bevor du den Besitz des Autos überträgst oder anderen Familienmitgliedern erlaubst, es zu fahren.

Nur die Person, die ihre Zechuyot zum Kauf des Autos verwendet hat, und ihr Ehepartner dürfen das Auto lenken.

Kinder von Olim, die ein mit Zechuyot gekauftes Auto fahren möchten, müssen auf dem Sefach (ספח), Informationsanhang, ihrer Teudat Zehut die gleiche Adresse wie ihre Eltern haben. Eine schriftliche Genehmigung vom Meches ist erforderlich. Um diese zu erhalten, muss das Kind mit einem schriftlichen Antrag, einer Kopie seines Führerscheins, einem schriftlichen Antrag des Fahrzeughalters (Elternteil), seiner Teudat Zehut und der Zulassungsbescheinigung des Fahrzeugs zum nächsten Meches-Büro gehen. Die Genehmigung wird für ein Jahr erteilt und kann verlängert werden.

Wenn du Israel innerhalb der ersten 10 Jahre nach der Aliyah verlassen hast, stehen dir wahrscheinlich noch Unterstützungsleistungen zu. Du musst die Einzelheiten mit dem Misrad HaKlita abklären (sobald du zurück in Israel bist) oder indem du die Jewish Agency anrufst und eine Akte für Arachat Sakaut eröffnest.

Die Unterstützungsleistungen hängen vom spezifischen Status und weiteren Faktoren ab. Wenn du Aliyah von Israel aus machst, wirst du kein Flugticket, keine SIM-Karte und keine Taxifahrt vom Flughafen erhalten. Eine Übersicht der Unterstützungsleistungen findest du hier. Bitte beachte aber, dass dir nur das Misrad HaKlita verbindliche Auskunft über deine persönlichen Unterstützungsleistungen geben kann.

Wir empfehlen, zuerst hier zu prüfen, ob du die Kriterien des Toschav Chosers auch wirklich erfüllst. Um herauszufinden, welche Unterstützungsleistungen dir zustehen, musst du die sogenannten “Adaptierungsbeihilfen” für das erste Jahr beantragen, indem du dieses Formular ausfüllst. Beachte bitte, dass du ohne israelisches Bankkonto keine Finanzhilfe entgegennehmen kannst.

Ja, nach einer gewissen Zeit beginnst du, Aliyah-Unterstützungsleistungen zu verlieren. Dies geschieht dann, wenn du dich insgesamt (kumulativ) mehr als:

  • 2 Jahre in den letzten 3 Jahren oder
  • 3 Jahre in den letzten 7 Jahren in Israel aufgehalten hast.
  • Oleh Chadasch – עולה חדש – Anspruchsberechtigt gemäß dem Rückkehrgesetz
  • Esrach Oleh – אזרח עולה – Im Ausland geborenes Kind eines israelischen Elternteils
  • Katin Choser – קטין חוזר – Rückkehrender Minderjähriger
  • Toschav Choser – תושב חוזר – Rückkehrender Einwohner (nur begrenzte Zollvergünstigungen)
  • Ein Oleh kann Haushaltswaren steuerfrei importieren, begrenzt auf drei Sendungen innerhalb von drei Jahren, inklusive Sendungen per Schiff, Flugzeug, Post oder persönlich nach deinem Aliyah-Flug nach Israel gebrachte Gegenstände.
  • Reduzierte Steuern beim Kauf eines neuen Autos/Motorrads bei einem Händler.
  • Persönliches Eigentum wie Kleidung, Schuhe, persönliche Toilettenartikel und begrenzte Mengen Alkohol, Kosmetika und Tabak.
  • Andere zum persönlichen Gebrauch oder als Geschenk mitgebrachte Gegenstände im Wert von 200 USD oder weniger pro Einreisenden ab 2 Jahren.
  • Bestimmte Arten von Lebensmitteln bis zu 3 Kilogramm mit Einschränkungen.
  • Die Zollbefreiung gilt pro Person und kann nicht auf mehrere Personen ausgedehnt werden, um die Befreiung für einen Artikel zu erhalten, der einen Wert von über 200 US-Dollar hat.
  • Haushaltswaren, die innerhalb von drei Jahren nach dem Aliyah-Datum eingeführt werden, sind abgabenbefreit. Wenn sie jedoch während einer Reise eingeführt werden, müssen sie am Flughafen beim roten Zollausgang deklariert und begutachtet werden.
  • Zu den Haushaltswaren zählen keine Gegenstände zur dauerhaften Installation, wie z. B. Sanitärmaterialien oder Baumaterialien.
  • Jede Familie darf bis zu 3 Fernseher und 3 Computer importieren.
  • Für andere Geräte, Elektronikartikel und größere Möbelstücke darf nur ein Artikel jeder Kategorie importiert werden.

Werkzeuge,die der Zollbeamte als für berufliche Bedürfnisse anerkennt, können abgabenfrei eingeführt werden, sofern ihr Gesamtwert beim Kauf 1.650 US-Dollar nicht übersteigt.

  • Postpakete mit Haushaltswaren gelten als eine der drei Sendungen, auf die ein Oleh Anspruch hat.
  • Pakete, die nur Kleidungsstücke und Schuhe enthalten, sind unter bestimmten Bedingungen abgabenbefreit, beispielsweise wenn sie innerhalb von 30 Tagen vor der Einreise ankommen.

Ausführliche Informationen zum Import von Kraftfahrzeugen findest du in unserem hier bereitgestellten Leitfaden.

Die obligatorische Schulbildung und sonderpädagogischen Schulen sind für Kinder im Alter von 3-18 Jahren gemäß dem Gesetz “Chok Chinuch Chova” (Gesetz für obligatorische Bildung) kostenlos. Für andere Arten der Bildung hingegen werden Studiengebühren erhoben. In einigen Fällen sind diese (teilweise) subventioniert. Hier findest du einige grundlegende Informationen über das Bildungssystem in Israel.

Der Besuch von ermäßigten, subventionierten und/oder kostenlosen Kursen ist unter Umständen möglich. Genaue Auskunft kann dir jedoch nur dein Klita-Berater vom Misrad HaKlita geben, da dies etwa von deinem Alter, deinem Status als Oleh und weiteren Faktoren abhängig ist. Eine allgemeine Übersicht über Unterstützungsleistungen findest du hier.

Es gibt zwei Arten:
Von der Regierung geförderter Ulpan: Wird vom Bildungsministerium angeboten und ist im ganzen Land verfügbar. Die Berechtigung wird in der Regel durch die Adresse auf deinem Teudat Zehut (Personalausweis) bestimmt.
Privater, subventionierter Ulpan: Wird von verschiedenen privaten Anbietern sowohl mit Anwesenheit als auch online betrieben und kann mit Gutscheinen des Ministeriums für Aliyah und Integration (Misrad HaKlita) genutzt werden.

Einige private Ulpans werden vollständig subventioniert, andere nicht. Kläre dies mit dem jeweiligen Ulpan ab oder kontaktiere uns.

Das hängt von mehreren Faktoren ab, wie etwa deinem Hebräisch-Niveau, deinem Alter, der Familiensituation, deinem Wohnort und davon, ob du eine Internat-ähnliche Schule (mit Unterkunft im Dormitorium) oder einen Morgen-/Nachmittags- oder Abend-Kurs bevorzugst. Hier findest du einen Leitfaden für das Hebräisch-Studium. Kontaktiere uns, damit wir dich unter Berücksichtigung deiner konkreten Umstände persönlich beraten können.

Du kannst dich wie folgt anmelden:
Kontaktiere deinen Klita-Berater in deiner örtlichen Zweigstelle des Misrad HaKlita, um eine Überweisung für den Ulpan zu erhalten.
Hier online bewerben.
Wenn mehrere Ulpan-Programme verfügbar sind, solltest du diese vor der Registrierung genauer anschauen.

Jedes Land hat sein eigenes Bildungssystem. Welche Schule die passende ist, hängt von mehreren Faktoren ab, wie etwa dem Alter der Kinder, dem Religiositätsgrad, der Sprache etc. Eine Übersicht des israelischen Schulsystems findest du hier.

Stelle sicher, dass dein Studium, einschließlich eines Praktikums, vom israelischen Misrad HaBriut (משרד הבריאות), Gesundheitsministerium, anerkannt wird.

Besorge dir die für den Prozess erforderlichen Dokumente, darunter: zwei Passfotos, Bewerbungsformular, Fragebogen für medizinisches Fachpersonal, Fotokopien eines israelischen Personalausweises, Abschlussdiplom in Ergotherapie oder Abschlussbescheinigung, gültige Approbation, offizielle Bestätigung der Studiendaten, offizielle Bescheinigung über die Absolvierung eines 1.000-Stunden-Praktikums (oder Nachweis einer mindestens einjährigen Tätigkeit als Ergotherapeut) und Unbedenklichkeitsbescheinigung.

Das Bewerbungsformular kannst du hier und den Fragebogen hier herunterladen.

Du kannst eine der folgenden Möglichkeiten wählen: Beglaubigung durch Apostille, Beglaubigung durch einen israelischen Notar oder Ausstellung einer Imut He’etek (beglaubigten Kopie) des Dokuments durch ein israelisches Konsulat.

Du musst von jedem Dokument zwei Kopien einreichen: eine beglaubigte Kopie sowie eine zusätzliche Fotokopie des Originaldokuments. Bewahre die Originale und eine Fotokopie des beglaubigten Dokuments für dich auf.

Nein, derzeit werden Online-Abschlüsse vom israelischen Ministerium nicht anerkannt.

Einige der erwähnten Dokumente sind nur ein Jahr ab Ausstellungsdatum gültig. Stelle sicher, dass du deinen Teudat Zehut (תעודת זהות), israelischen Personalausweis, rechtzeitig einreichst, um eine erneute Ausstellung von Dokumenten zu vermeiden.

Sobald deine Dokumente genehmigt sind, musst du eine Approbationsprüfung bestehen, die zweimal im Jahr stattfindet und in verschiedenen Sprachen angeboten wird.

Ja, du kannst alle Schritte vor der Aliyah abschließen, um den Prozess zu beschleunigen. Deine Akte wird bis zum Abschluss der Aliyah fertig sein.

Wenn deine Dokumente genehmigt sind und du die Prüfung bestanden hast, musst du, nach Abschluss der Aliyah, deinen neuen Teudat Zehut einsenden, und deine Approbation wird an deine Heimadresse geschickt.

Wenn du das israelische Rentenalter noch nicht erreicht hast, hast du möglicherweise Anspruch auf eine Erstattung der in Israel anfallenden Ausgaben durch das Integrationsministerium (bis zu 4.000 NIS). Der Rückerstattungsprozess kann erst nach Abschluss der Aliyah eingeleitet werden. Bring deine Originalbelege zu deinem lokalen Büro von Misrad HaKlita und reiche sie zur Bearbeitung ein.

Misrad HaBriut bietet jetzt ein neues Kunden-Callcenter an, um Fragen zur Approbation für medizinisches Fachpersonal zu beantworten. In Israel rufe *5400 an, sonntags bis donnerstags von 8:00 bis 18:00 und freitags von 8:00 bis 13:00.

Beurteilungen, bekannt als Iwchunim – אבחונים – Beurteilungen des Entwicklungs- oder Bildungsniveaus, können aufgrund von Bedenken hinsichtlich der kognitiven Entwicklung, des Lernens, der Aufmerksamkeit, der emotionalen Fähigkeiten oder des Verhaltens eines Kindes in der Schule oder zu Hause eingeleitet werden. Sie bieten Einblicke in verschiedene Aspekte, darunter abstraktes Denken, Sprachkenntnisse, Gedächtnis, Aufmerksamkeit, Motorik, schulische Fähigkeiten und emotionale Faktoren.

Bei breit angelegten Beurteilungen werden die kognitiven, lernbezogenen und psychologischen Stärken und Schwächen untersucht. Dazu gehören Aspekte wie abstraktes Denken, Sprachkenntnisse, Gedächtnis, Aufmerksamkeit, Verarbeitungsgeschwindigkeit, Feinmotorik, schulische Fähigkeiten (Lesen, Schreiben, Mathematik) und Fähigkeit zu exekutiven Funktionen (Aufmerksamkeit, Planung, Organisation). Auch psychologische und emotionale Faktoren werden berücksichtigt.

Olim-Kinder sollten in ihrer stärkeren Sprache getestet werden, mit Komponenten aus der zweiten Sprache wie der Fähigkeit, Hebräisch zu lesen, schreiben und zu beherrschen. Zweisprachige Beurteilungen, die von hochqualifizierten Psychologen durchgeführt werden, gewährleisten eine genaue Darstellung der Fähigkeiten eines Kindes, insbesondere für überwiegend nicht hebräischsprachigen Kindern, oder für Kinder mit einer komplexen Entwicklungsgeschichte.

Zusätzlich zu den regulären Iwchunim gibt es:

  • Iwchun Didakti (אבחון דידקטי) didaktische pädagogische Diagnostik mit Schwerpunkt auf bestimmten schulischen Fähigkeiten.
  • Psychologische Beurteilung des emotionalen Zuständes, umfasst häufig einen IQ-Test.
  • Beurteilungen des Entwicklungsniveaus richten sich an Kinder im Vorschulalter und können oft über Vorschulkindergärten oder kommunale Dienste in Anspruch genommen werden. Für überwiegend nicht hebräischsprachige Kinder sind private, breit angelegte Entwicklungsdiagnostiken, die von einem zweisprachigen Psychologen durchgeführt werden, empfehlenswert.

Beurteilungen in verschiedenen Bildungsstufen stellen Empfehlungen für Unterbringung, Förderdienste, therapeutische Interventionen und ein mögliches Überwechseln in die Sonderpädagogik bereit. Für die Oberstufe (Vorbereitung auf das Bagrut) sind Beurteilungen von entscheidender Bedeutung für die Prüfungsanpassungen, einschließlich zusätzlicher Zeit, Leseunterstützung und mehr.

Kinder werden mit jedem Jahr steigenden kognitiven und schulischen Anforderungen ausgesetzt, die regelmäßige Neubewertungen erfordern. Einige Befindlichkeiten entfalten ihre volle Wirkung möglicherweise erst in späteren Jahren und erfordern aktualisierte Interventionen und Anpassungen. Während das israelische Bildungsministerium davon ausgeht, dass eine Beurteilung fünf Jahre lang gültig ist, empfehlen Psychologen häufig eine erneute Beurteilung alle drei Jahre, insbesondere bei komplexen Fällen.

Stelle sicher, dass dein Kind gut ausgeruht und nicht hungrig ist, und dass es ungezwungen bei Bedarf um Pausen bittet. Bespreche alle relevanten Medikamente mit dem Prüfer und informiere ihn über alle körperlichen oder emotionalen Beschwerden am Tag der Beurteilung. Eine angemessene Vorbereitung trägt dazu bei, ein angenehmes Testerlebnis zu schaffen und zuverlässige Ergebnisse zu erheben.

Die Ressourcen sind von Schule zu Schule unterschiedlich und es wird empfohlen, sich beim Schulberater nach Prüfungsanpassungen und professioneller Unterstützung zu erkundigen. In Schulen, die nicht an Olim-Kinder gewöhnt sind, kann es notwendig sein, für eine Interessensvertretung für dein Kind zu sorgen, und der Erfahrungsaustausch mit anderen Olim-Eltern kann wertvolle Erkenntnisse liefern.

Es gibt keinen Mindestzeitraum, für den ein Oleh Chadasch verpflichtet ist, in Israel zu bleiben. Die Ausreise kann jedoch den Verlust oder eine Minderung von Unterstützungsleistungen zur Folge haben. Besonders wenn ein Oleh Israel bereits innerhalb des ersten Jahres seiner Aliyah verlässt, kann es vorkommen, dass er erhaltene Unterstützungsleistungen zurückbezahlen muss.

Es gibt keine Mindestaufenthaltsdauer oder ein Verbot, Israel zu verlassen. Beachte aber bitte die folgenden Konsequenzen, die das Verlassen des Landes mit sich bringen kann:

  • Wenn du Israel innerhalb der ersten 6 Monate nach der Aliyah verlässt, werden die Sal-Klita-Zuschüsse (Finanzhilfe) bei deiner Ausreise automatisch unterbrochen. Solange du innerhalb des ersten Jahres nach der Aliyah zurückkehrst, werden die Zahlungen bei deiner Rückkehr nach Israel fortgesetzt. Wenn du diesen Zeitraum eines Jahres jedoch überschreitest, wirst du die Finanzhilfe nicht mehr erhalten. Darüber hinaus könntest du weitere Unterstützungsleistungen verlieren.
  • Wenn du Israel innerhalb des ersten Jahres nach der Aliyah verlässt, musst du dich nicht um die Bituach Leumi (Sozialversicherung) kümmern, da diese im ersten Jahr vom Misrad HaKlita verwaltet wird. Wenn du Israel aber nach Ablauf des ersten Jahres nach der Aliyah für einen längeren Zeitraum verlassen willst, informiere dich bei der Bituach Leumi über die Konsequenzen.

Das hängt vom Land ab, von welchem du die Staatsangehörigkeit besitzt. Einige Länder verbieten die doppelte Staatsangehörigkeit, während andere sogar mehr als zwei erlauben. Israel erlaubt die mehrfache Staatsangehörigkeit. Folglich musst du die Bestimmungen in deinem Ursprungsland abklären. Falls du Hilfe brauchst, kontaktiere uns.

Die israelischen Behörden sind sich dieser Problematik bewusst und stellen eine Lösung zur Verfügung: Du kannst den Verzicht auf die israelische Staatsangehörigkeit (Tofes Arli) unterschreiben. So erhältst du zwar nicht den israelischen Pass, aber die Identitätskarte (Teudat Sehut) und damit auch alle Rechte und Pflichten eines israelischen Bürgers, sowie alle Unterstützungsleistungen eines Oleh Chadasch. Der einzige Unterschied liegt darin, dass du nicht bei den nationalen Wahlen wählen oder gewählt werden kannst, bei den regionalen Wahlen hingegen schon. Durch die Verzichtserklärung verlierst du also keinerlei Unterstützungsleistungen.

Nein, bis die Aliyah abgeschlossen ist, bist du nicht befugt, zu arbeiten. Wenn du jedoch die Statusänderung beim Misrad HaPnim beantragst, kannst du gleichzeitig einen Antrag auf eine befristete Arbeitserlaubnis stellen.

Ob du in Israel Anspruch auf eine Altersrente hast, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Mehr Informationen findest du hier.

Gemäß dem Gesetz der meisten europäischen Länder kannst du die Altersrente auch in Israel erhalten. Kläre die Einzelheiten mit Ihrem Ursprungsland ab oder kontaktiere uns.

Das hängt von mehreren Faktoren ab. Gemäss israelischem Gesetz sind alle israelischen Staatsbürger zwischen 18 und 21 Jahren verpflichtet, in die IDF einzutreten. Wenn du in dieser Altersgruppe, gesund und ledig bist, kannst du eingezogen werden.

Wenn du zwischen 22 und 27 Jahre alt bist, bist du von der Dienstpflicht befreit, kannst dich aber freiwillig melden. Olim (Einwanderer), die 28 Jahre oder älter sind, müssen nicht dienen und können sich auch nicht freiwillig melden.

Wichtiger Hinweis: Es gibt, wie von jeder Regel, Ausnahmen. Olim können trotz offizieller Überalterung eingezogen werden, zum Beispiel, wenn sie einen Aufschub ihres Dienstes erhalten haben, bis sie ihre akademischen Studien beendet haben. Es ist auch möglich, dass Personen, die einige Jahre mit einem A1-Visum in Israel gelebt haben und dann Aliyah gemacht haben, trotz Überalterung eingezogen werden.

Um herauszufinden, ob du militärpflichtig bist, kontaktiere das IDF Meitav Overseas Recruitment Department für Anweisungen per WhatsApp unter +972-52-945-8579, E-Mail joinidf@mail.idf.il oder Telefon unter +972-3-7387080.

Bei der Entscheidung, ob jemand eingezogen wird, werden verschiedene Faktoren wie Gesundheitszustand, körperliche Fitness und Familienstand berücksichtigt.

Die Dauer des Pflichtdienstes hängt vom Alter zum Zeitpunkt der Aliyah (Einwanderung nach Israel) und vom persönlichen Status ab. Ein Diagramm, das die Dauer anhand verschiedener Faktoren angibt, steht zum Nachschlagen zur Verfügung.

Ja, es gibt Ausnahmen und Erweiterungen. Frauen in bestimmten Funktionen, wie z. B. Kampfrollen, müssen möglicherweise 32 Monate dienen. Darüber hinaus gibt es Umstände, unter denen Personen, die ihren Dienst verschoben, Aufschub erhalten oder Aliyah gemacht haben, nachdem sie einige Jahre lang ein A1-Visum hatten, immer noch zum Pflichtdienst eingezogen werden können, selbst wenn sie über 21 Jahre alt sind.

Olim wird 1 Jahr gegeben, um sich an das Leben in Israel anzupassen, bevor sie in die IDF eingezogen werden. Einige Olim entscheiden sich jedoch dafür, vor Ablauf dieser 1-Jahres-Periode einzurücken.

Wenn jemand innerhalb des ersten Jahres der Aliyah einrücken möchte, kann er sich an die Rekrutierungsabteilung der IDF Meitav Overseas wenden, um Anweisungen zu erhalten. Du erreichst uns per WhatsApp unter +972-52-945-8579, per E-Mail unter joinidf@mail.idf.il oder telefonisch unter +972-3-7387080.

Ein Tzav Rishon ist der erste Stellungsbefehl, den Einzelpersonen von den israelischen Verteidigungsstreitkräften (IDF) erhalten. Er macht sie offiziell zu Kandidaten für die IDF.

Olim Chadashim erhalten normalerweise einen Tzav Rishon per Post an ihre Heimatadresse.

Ein Tzav Rishon enthält die Uhrzeit und das Datum für die Meldung beim Lishkat HaGiyus (לשכת הגיוס) IDF-Rekrutierungsbüro, einen persönlichen Code für die IDF Webseite, eine Informationsbroschüre, einen medizinischen Fragebogen, der von einem Arzt ausgefüllt werden muss, und Gutscheine für öffentliche Verkehrsmittel für die kostenlose Fahrt zum zuständigen Rekrutierungsbüro.

Vereinbare einen Termin bei deinem Hausarzt über deine Kupat Cholim (HMO) und bring die von den IDF erhaltenen Formulare mit. Der Arzt wird den She´elon Refu´i Tzav Rishon (שאלון רפואי צו ראשון), den medizinischen Fragebogen für den Tzav Rishon, ausfüllen und unterschreiben.

Der Arzt wird eine Hafnaya (הפניה), eine Überweisung, für einen Urintest ausstellen.

Druck den medizinischen Fragebogen und die Urintestergebnisse aus und speichere sie digital.

Vereinbare über deine Kupat Cholim einen Termin mit einem Augenarzt, Rofeh Einayim (רופא עיניים), und bring die entsprechenden IDF Formulare mit. Der Arzt wird den erforderlichen Abschnitt ausfüllen.

Melde dich mit dem bereitgestellten Passwort in deinem persönlichen Bereich auf der IDF-Webseite an und gib die erforderlichen Informationen ein, einschließlich medizinischer Daten (zusätzlich zum physischen Formular deines Arztes).

Lade digitale Versionen aller oben genannten Dokumente in deinen persönlichen Bereich auf der IDF-Webseite hoch.

Halte alle Papierdokumente geordnet und bringe sie physisch mit, wenn du dich beim IDF-Rekrutierungsbüro meldest.

Es wird empfohlen, alle erforderlichen Dokumente spätestens 2 Wochen vor dem Erscheinen im IDF-Rekrutierungsbüro hochzuladen.

Religiöse Frauen können vom Militärdienst befreit werden. Bis du die Freistellungspapiere tatsächlich erhalten hast, musst du jedoch sämtliche Anweisungen des Militärs befolgen. Verheiratete Frauen werden automatisch vom Militärdienst befreit.

Das hängt von mehreren Faktoren ab. Gemäss israelischem Gesetz sind alle israelischen Staatsbürger zwischen 18 und 21 Jahren verpflichtet, in die IDF einzutreten. Wenn du in dieser Altersgruppe, gesund und ledig bist, kannst du eingezogen werden.
Wenn du zwischen 22 und 27 Jahre alt bist, bist du von der Dienstpflicht befreit, kannst dich aber freiwillig melden. Olim (Einwanderer), die 28 Jahre oder älter sind, müssen nicht dienen und können sich auch nicht freiwillig melden.
Wichtiger Hinweis: Es gibt, wie von jeder Regel, Ausnahmen. Olim können trotz offizieller Überalterung eingezogen werden, zum Beispiel, wenn sie einen Aufschub ihres Dienstes erhalten haben, bis sie ihre akademischen Studien beendet haben. Es ist auch möglich, dass Personen, die einige Jahre mit einem A1-Visum in Israel gelebt haben und dann Aliyah gemacht haben, trotz Überalterung eingezogen werden.

Im Allgemeinen hängt die Dienstdauer für Olim in dieser Altersgruppe (Stand Juni 2020) vom Alter zum Zeitpunkt der Aliyah, dem Zivilstand und dem Gesundheitszustand ab. Entnehme die Details folgender Tabelle:

Im Allgemeinen sind Olim, die bei ihrer Ankunft in Israel zwischen 22 und 27 Jahre alt sind, von der Dienstpflicht befreit, können sich jedoch freiwillig für 18 Monate melden. Olim, die 28 Jahre oder älter sind, sind von der Dienstpflicht befreit und können sich auch nicht freiwillig melden.

Das ist IDF-Slang für einen Kandidaten, der gemäss israelischem Gesetz zu den IDF einberufen werden kann.

Das hängt von mehreren Faktoren ab. Gewisse Vorerkrankungen können zur Dienstfreistellung führen. Die IDF werden basierend auf deiner Gesundheitsuntersuchung bei deinem ersten Aufruf (“Tzav Rischon“) entscheiden, ob sie dich einziehen. Zu diesem Zeitpunkt erhältst du einen numerischen Wert, der als deine “Profilnummer” bezeichnet wird. Ein Kandidat mit einem numerischen Profilwert von 21 oder 24 wird von der Dienstpflicht entbunden. Klicke hier, um mehr über die IDF-Profilnummer zu erfahren.

Die IDF werden dir während deines ersten Aufrufs (Tzav Rischon) einen Hebräisch-Test vorlegen. Je nach Ergebnis kannst du zu einem 3-monatigen Hebräisch-Ulpan-Kurs an der Michva Alon-Basis (der Ausbildungsdivision der IDF) geschickt werden.
Es ist ratsam, das Lernangebot des Ulpans fleissig auszunutzen. Das kann der Schlüssel zu einer erfolgreichen Integration in die IDF sein – und vielleicht sogar in die israelische Gesellschaft insgesamt. Hebräisch kann dir sowohl beruflich als auch persönlich Türen innerhalb und außerhalb der IDF öffnen. Daher lohnt es sich, die Sprache so gut wie möglich zu lernen, bevor du in den aktiven Dienst eintrittst.

Ja, der IDF-Ulpan beginnt nach deiner offiziellen Einberufung. Du wirst in Uniform zum Ulpan gehen und der 3-monatige Ulpan-Kurs gilt als Teil deines offiziellen Dienstes.

Nein. Die IDF verstehen völlig, dass neue Olim Zeit benötigen, um sich an das Leben in Israel zu gewöhnen und sich anzupassen. Daher sind Olim erst ein Jahr nach ihrem Aliyah-Datum offiziell verpflichtet, in die Armee einzutreten.

Ja, du kannst dich vor Ablauf deines 1-jährigen Anpassungszeitraums einberufen lassen. Beachte jedoch, dass die IDF nur 3 Mal im Jahr Ulpan-Kurse anbieten: Juli-August, November-Dezember und März-April (die genauen Termine werden von den IDF festgelegt).
Wenn du Hebräisch im Armee-Ulpan lernen möchtest – was wir dir empfehlen – versuche, deinen Einberufungstermin entsprechend zu arrangieren.
Wenn du dich innerhalb deines ersten Jahres von Aliyah einberufen lassen möchtest, kontaktiere das IDF Meitav Overseas Recruitment Department für Anweisungen per WhatsApp unter +972-52-945-8579, E-Mail joinidf@mail.idf.il oder Telefon unter +972-3-7387080.

Nein, Schwangere und Mütter von Kindern sind von der Dienstpflicht in den IDF befreit.

Das (medizinische) Profil ist eine Nummer, die jedem potenziellen Rekruten zugewiesen wird und die seine körperliche und geistige Fitness für den Dienst in den IDF widerspiegelt. Die Profilnummer wird während der ersten Aufforderung zum IDF (Tzav Rischon) bestimmt und beeinflusst die Art von Rolle und Aufgaben, die man im Militär bekommt.
Hier findest du mehr Informationen zu den medizinischen Profilnummern der IDF.

Ja. Ärzte/Zahnärzte, die Aliyah machen, haben einen anderen Status bezüglich der Dauer des Wehrdienstes. Es wird zudem zwischen männlichen und weiblichen Ärzten/Zahnärzten unterschieden. Klicke hier, um mehr zu erfahren.

Ja, aber es gibt besondere Bestimmungen für Einzelkinder. Klicke hier für weitere Details.

Bituach Leumi, auch bekannt als die nationale Versicherungsanstalt, ist das für die Sozialversicherung zuständige Regierungsamt in Israel. Eine seiner Hauptaufgaben besteht darin, Einwohner Israels, die vorübergehend oder dauerhaft nicht in der Lage sind, für sich selbst zu sorgen, finanziell zu unterstützen. Weitere Informationen findest du in unserem Leitfaden.

Bituach Leumi ist für jeden ab 18 Jahren, der in Israel seinen Wohnsitz hat, verpflichtend. Der Anspruch auf Versicherungsleistungen und die Pflicht zur Beitragszahlung richtet sich nach dem Wohnsitz in Israel und nicht nach der Staatsbürgerschaft.

Es gibt verschiedene Kategorien von Personen, die von der Zahlung von Bituach Leumi-Prämien befreit sind. Einige Beispiele sind Hausfrauen oder eine Frau, die mit einer versicherten Person verheiratet ist oder die Lebensgefährtin einer versicherten Person ist und die nicht außerhalb ihres Hauses arbeitet und keine Atzmait (Selbstständige) ist, jemand, der eine dauerhafte 100% Kitzvat Nechut (Arbeitsunfähigkeitsrente) erhält, Soldaten in Sherut Sadir (regulären Militärdienst) oder ein israelischer Einwohner, der in einem Land, mit dem Israel ein Sozialversicherungsabkommen unterzeichnet hat, wohnt und der in diesem Land Sozialversicherung gezahlt hat.

Für weitere allgemeine Informationen klicke hier.

Ältere Einwanderer, die ab einem bestimmten Alter Aliyah machen, haben keinen Anspruch auf eine Rente von Bituach Leumi, es sei denn, sie haben keine andere Einkommensquelle. In diesem Fall haben sie möglicherweise Anspruch auf eine Sonderrente.

Wenn du vorübergehend ins Ausland ziehst, musst du weiterhin die monatlichen Prämien für Bituach Leumi und Bituach Briut (Nationale Krankenversicherung) zahlen. Eine Zahlungsverzögerung während des Auslandsaufenthaltes kann deinen Anspruch auf Kupat Cholim (Krankenkasse-Gesundheitsleistungen) nach deiner Rückkehr um bis zu sechs Monate verzögern.

Bituach Leumi betrachtet dich in der Regel in den ersten fünf Jahren im Ausland als israelischen Einwohner. Nach fünf Jahren wirst du nachweisen müssen, dass dein Aufenthalt im Ausland noch immer vorübergehend ist.

Wenn du dauerhaft in ein anderes Land ziehst, musst du ein Formular ausfüllen und Unterlagen beifügen, die belegen, dass du deinen Hauptwohnsitz aus Israel verlegt hast. Dies muss innerhalb von fünf Jahren nach Verlassen Israels eingereicht werden.

Als zurückkehrender Einwohner hast du Anspruch auf Bituach Leumi-Leistungen, du musst Bituach Leumi jedoch über deine Rückkehr informieren und Unterlagen vorlegen, aus denen hervorgeht, dass du Israel wieder zu deinem Hauptwohnsitz gemacht hast. Du musst natürlich auch fortfahren oder wieder beginnen, monatliche Prämienzahlungen zu leisten.

Bituach Leumi erhebt Versicherungsprämien von allen Einwohnern gemäß ihrem Einkommen und Versicherungsstatus und ihrer Einstufung und zahlt Leistungen an alle Anspruchsberechtigten. Klicke hier, um mehr zu erfahren. Bußgelder (und Zinsen) werden erhoben, wenn die erforderlichen Abgaben nicht gezahlt werden.

Bituach Leumi zahlt Leistungen an Anspruchsberechtigte und unterstützt Menschen in Zeiten persönlicher Krisen wie Arbeitsbeendigung, Invalidität und Arbeitsunfall. Die wichtigsten Leistungen kannst du hier einsehen.

Bituach Leumi kann dem Arbeitslosen während seiner Arbeitslosigkeit für einen begrenzten Zeitraum Mittel zur Verfügung stellen. Du solltest dich sofort nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses bei der Sherut HaTa’asuka (Arbeitsmarktservice) und dann an den regelmäßigen Terminen gemäß den Anweisungen des Arbeitsmarktservice melden.

  • Alter und Wohnsitz:
    Einwohner Israels zwischen 18 und dem Renteneintrittsalter.
    Berufstätige Minderjährige im Alter zwischen 16 und 18 können Anspruch haben.
  • Einkommen aus Arbeit:
    Nicht erwerbstätig oder Einkommen unter 60% des Durchschnittslohns (7.122 NIS – Stand 1. Januar 2023).
    Verheiratete Frauen ohne Erwerbstätigkeit gelten unter bestimmten Voraussetzungen als Hausfrauen.
  • Gesundheitliche Behinderung:
    Beurteilt durch einen Arzt von Bituach Leumi.
    Behinderungsgrad von mindestens 60%, bzw. 40%, wenn du an mehreren gesundheitlichen Einschränkungen leidest.
  • Grad der Behinderung:
    Arbeitsunfähigkeit oder Minderung der Erwerbsfähigkeit um mindestens 50%.
    Unterschiedliche Grade der Erwerbsunfähigkeit (60%, 65%, 74% oder 100%).

Ein Anspruch kann ab dem 18. Lebensjahr und bis zu 12 Monaten nach dem Renteneintrittsalter geltend gemacht werden.

Einzureichende Unterlagen:

  • Antragsformular für Invaliditätsrente
  • Medizinische Dokumente
  • Beschäftigungsbezogene Dokumente (Gehaltsabrechnungen, Krankenstände usw.).
  • Selbstständige müssen eine Erklärung über Änderungen ihrer Arbeit und ihres Einkommens einreichen.

Wenn du mit der Entscheidung nicht einverstanden sind, kannst du hier Berufung einlegen.

Weitere Informationen zu diesem Thema findest du in unserem erweiterten Leitfaden hier.

Beim Ausfüllen der Fragebögen im Aliyah-Portal wirst du dazu aufgefordert, dich für eine Integrations-Art zu entscheiden, d.h. dein erstes Zuhause zu wählen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten der Integrierung, wie direkte Integrierung, strukturierte Integrierung, Kibbutz (first home in the homeland), usw. Kontaktiere uns für weitere Informationen und damit wir die passendste Lösung für dich finden.

Die strukturierte Integrierung ist eine Möglichkeiten für Menschen unter 55 Jahre, die in einem sogenannten Aufnahmecenter (Merkas Klita) wohnen wollen bis sie eine längerfristige Lösung gefunden haben. Olim können bis zu 6 Monate in einem Merkas Klita für einen sehr tiefen Mietzins wohnen. Beim Ausfüllen des Fragebogens auf dem Aliyah-Portal kannst du einen Platz im Merkas Klita beantragen. Der Antrag garantiert dir jedoch keine Zusage. Sprich in einem späteren Schritt mit deinem Shaliach im Interview darüber. Die Plätze sind beschränkt, daher hängt die Zusage schlussendlich von der Verfügbarkeit des Merkas Klita ab. Bitte beachte, dass es sich dabei um eine äußerst einfache, nicht luxuriöse Unterkunft handelt.

Wenn du dich für die direkte Integrierung entscheidest, liegt es in deiner eigenen Verantwortung, deine erste Unterkunft zu organisieren. Viele Olim mieten vorübergehend eine Wohnung (Untermiete, Ferienwohnung) oder wohnen zu Beginn bei Freunden oder Familie.

Ein passendes Umfeld zu finden ist sehr wichtig für die erfolgreiche Integration in Israel. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten. Kontaktiere uns, damit wir die für dich passendste Lösung finden können.

Die zwei größten online Suchplattformen für Immobilien sind: Yad2 und Madlan (beide nur auf Hebräisch). Darüber hinaus posten viele Leute ihre Wohnungen in verschiedenen lokalen Facebook-Gruppen. Kontaktiere uns, damit wir dir helfen können, die Suche auf deine persönlichen Bedürfnisse abzustimmen.

Welche Krankenkasse am besten zu dir passt, hängt von deinen persönlichen Bedürfnissen, den Bedürfnissen deiner Haushaltsmitglieder, deinem Wohnort, deiner Gesundheit und anderen Faktoren ab. Wir haben einen Leitfaden mit einigen grundlegenden Informationen erstellt. Falls du dennoch Hilfe benötigst, kontaktiere uns bitte.

Wir empfehlen grundsätzlich, eine Stufe höher als das obligatorische Basismodell zu wählen. Dies hat zwar etwas höhere Prämien zur Folge, unserer Erfahrung gemäß lohnt sich das aber. Es ist der beste Weg, sich ausreichend zu versichern und im Falle von Krankheiten entpuppt es sich, längerfristig betrachtet, als günstigere Option. Dies empfehlen wir ebenso den Israelis, nicht nur den Olim Chadaschim.

Für Erwachsene sind die Kosten der Zahnpflege von der Krankenkasse nicht gedeckt. Es gibt verschiedene öffentliche und private Zentren für Zahnpflege und -medizin. Bei Kindern bis 18 Jahre hingegen werden die Kosten von der Krankenkasse übernommen. Jugendliche im Alter von 17-18 Jahren haben Anspruch auf zwei kostenlose Plaque-Entfernungen pro Jahr.

Für ausführliche und aktualisierte Informationen über die medizinische Versorgung in Israel klicke hier.

Wir empfehlen, einen 3-monatigen Vorrat deiner Medikamente mitzubringen. So hast du genügend Zeit, Arzttermine zu vereinbaren und die Rezepte in Israel zu besorgen.
Wenn du herausfinden möchtest, ob dein Medikament in der Grundversicherung enthalten ist, klicke hier und gib dein Medikament in der Suchleiste ein.
Es gibt Medikamente, deren Kosten von der Zusatzversicherung bis zu 50% übernommen werden. Dazu musst du die Medikamentenliste der jeweiligen Krankenkasse überprüfen: Clalit, Maccabi, Leumit, Meuhedet.
Hier findest du eine Preisliste der in Israel verkauften Medikamente. Beachte, dass diese Liste den vollen, nicht-subventionierten Preis inklusive Mehrwertsteuer zeigt. Der Preis für Medikamente, die von der Krankenkasse unterstützt werden, ist häufig deutlich tiefer.
Bei Fragen kannst du dich jederzeit an uns wenden.

Ja, das Gesundheitsministerium empfiehlt es sogar, Leitungswasser zu trinken.

Ein Tag Chanaya LeNecheh ist eine spezielle Parkgenehmigung, die in Israel für Personen mit eingeschränkter Mobilität ausgestellt wird und ihnen das Parken auf ausgewiesenen Behindertenparkplätzen und beschränkten Bereichen ermöglicht.

Es gibt drei Arten von Genehmigungen:

Reguläre Genehmigung: Gekennzeichnet durch ein grünes Dreieck, für Personen mit eingeschränkter Mobilität.
Rollstuhlgenehmigung: Mit einem Rollstuhlsymbol gekennzeichnet, für Personen, die einen Rollstuhl benötigen.
IDF-Veteranengenehmigung: Gekennzeichnet durch ein Blumensymbol, für behinderte Veteranen.

Du bist möglicherweise berechtigt, wenn du laut deinen medizinischen Gutachten an einer Krankheit oder Beschwerden leidest, die Mobilitätseinschränkungen, Gehschwierigkeiten oder die Bindung an das Haus/die Wohnung bewirken.

Es gibt zwei Antragsformen:

Online-Antrag (Bearbeitungszeit: ca. ein Monat): Israelische Staatsbürger mit einem Teudat Zehut (Personalausweis) stellen den Antrag online über die Webseite der Regierung.

Antrag per Post (Bearbeitungszeit: ca. zwei Monate): Stelle die erforderlichen Dokumente zusammen und sende sie an das Ministerium für Verkehr und Straßenverkehrssicherheit.

Ministry of Transport and Road Safety

The Unit for Limited Mobility – Update and Control Center

היחידה לטיפול במוגבלי ניידות במרכז עדכון ובקרה

PO Box 72, Holon 58100

Link

Zu den erforderlichen Unterlagen gehören:

  • Ausgefülltes Antragsformular.
    Kopie vom Teudat Zehut und Sefach (Informationsanhang).
  • Kopie des Kfz-Zulassungsscheins (Rishyon Rechev) für bis zu zwei Fahrzeuge.
  • Kopie des Führerscheins (Rishyon Nehiga), falls vorhanden.
  • Unterzeichnetes Schreiben mit Angabe der Anzahl der beantragten Genehmigungen.
  • Genehmigung vom Misrad HaBriut (Gesundheitsministerium) mit Angabe einer Mobilitätseinschränkung oder einer 60% Behinderung (falls zutreffend).
  • Arztbrief, der die Mobilitätseinschränkung bestätigt.

Ja, einige Kategorien wie behinderte IDF-Veteranen, Holocaust-Überlebende, Opfer von Terroranschlägen, Blinde und Krebspatienten können ihre Fahrzeuge direkt mit dem Misrad HaRishui-System aktualisieren.

Rufe zwei Wochen nach der Einreichung das Misrad HaTachbura Call Center (*5678) an, um dich nach dem Status deines Antrages und etwaige fehlende Dokumente zu erkundigen.

Ja, Sie können eine Rückerstattung der Differenz der Anmeldegebühren beantragen.

Lege die Genehmigung hinter die Windschutzscheibe auf der linken Seite oder in das fordere linke Seitenfenster.
Stelle sicher, dass die Genehmigung für die Ordnungskräfte deutlich sichtbar ist.
Die Genehmigung ist vier Jahre gültig und kann nur von der behinderten Person entweder als Fahrer oder Beifahrer genutzt werden.
Verwende die Genehmigung nur, wenn die Person mit Behinderung sich im Fahrzeug befindet, du sie zum Parkplatz gefahren hast oder du sie von dort abholst. Bei Zuwiderhandeln kann eine Strafe von bis zu NIS 13.000,- verhängt werden.
Wenn du dein Auto verkaufst, wende dich an das Misrad Harishui, um den Besitz zu übertragen.

Denke daran, deine Genehmigung vor Ablauf zu erneuern, um weiterhin die Vorteile eines bequemen Parkzugangs genießen zu können!
Ausführlichere Informationen findest du hier in unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung.

  • Alter und Wohnsitz:
    Einwohner Israels zwischen 18 und dem Renteneintrittsalter.
    Berufstätige Minderjährige im Alter zwischen 16 und 18 können Anspruch haben.
  • Einkommen aus Arbeit:
    Nicht erwerbstätig oder Einkommen unter 60% des Durchschnittslohns (7.122 NIS – Stand 1. Januar 2023).
    Verheiratete Frauen ohne Erwerbstätigkeit gelten unter bestimmten Voraussetzungen als Hausfrauen.
  • Gesundheitliche Behinderung:
    Beurteilt durch einen Arzt von Bituach Leumi.
    Behinderungsgrad von mindestens 60%, bzw. 40%, wenn du an mehreren gesundheitlichen Einschränkungen leidest.
  • Grad der Behinderung:
    Arbeitsunfähigkeit oder Minderung der Erwerbsfähigkeit um mindestens 50%.
    Unterschiedliche Grade der Erwerbsunfähigkeit (60%, 65%, 74% oder 100%).

Ein Anspruch kann ab dem 18. Lebensjahr und bis zu 12 Monaten nach dem Renteneintrittsalter geltend gemacht werden.

Einzureichende Unterlagen:

  • Antragsformular für Invaliditätsrente
  • Medizinische Dokumente
  • Beschäftigungsbezogene Dokumente (Gehaltsabrechnungen, Krankenstände usw.).
  • Selbstständige müssen eine Erklärung über Änderungen ihrer Arbeit und ihres Einkommens einreichen.

Wenn du mit der Entscheidung nicht einverstanden sind, kannst du hier Berufung einlegen.

Weitere Informationen zu diesem Thema findest du in unserem erweiterten Leitfaden hier

Im Januar 2017 führte die israelische Regierung das Chissachon LeKol Jeled ein, ein Konto, das für jedes israelische Kind unter 18 Jahren eröffnet wird. Die Regierung zahlt jeden Monat Geld auf diese Konten ein. Alle geborenen Kinder werden automatisch in das Programm aufgenommen.

Bituach Leumi ביטוח לאומי, die nationale Versicherungsanstalt, zahlt jeden Monat 55 NIS auf ein Konto für jedes israelische Kind unter 18 Jahren ein. Eltern wählen zwischen einem Kupat Gemel קופת גמל, Vorsorgefonds, oder einem Cheshbon Chissachon BeBank חשבון חיסכון בבנק, Banksparkonto. Jede Art von Konto bietet unterschiedliche Unterteilungen zur Auswahl, und die Einlage wird je nach Wahl der Eltern automatisch angelegt.

Eltern können zwischen einem Kupat Gemel oder einem Banksparkonto wählen und innerhalb jedes Kontotyps Untersparten auswählen. Die Entscheidung muss innerhalb von 6 Monaten nach der Geburt des Kindes getroffen werden. Sobald ein Kupat Gemel angelegt wurde, kannst du nicht mehr zu einem Bankkonto wechseln. Wenn es dein erstes Kind ist oder du dich zuvor nicht entschieden hast, wird das Standard-Kupat-Gemel bei einem der Investmenthäuser ausgewählt. Derzeit ist die Standardanlageform die mit „hohem Risiko“. In den Vorjahren war es die Anlageform mit “geringem Risiko”.

Mit 18 Jahren erhält das Kind ein zusätzliches Guthaben von 500 Schekel und kann das Geld mit Zustimmung der Eltern abheben. Wenn das Geld erst im Alter von 21 Jahren abgehoben wird, kommen zusätzlich 500 Schekel hinzu, und das Kind kann das Geld ohne Zustimmung der Eltern abheben. Bis zum Alter von 21 Jahren werden alle Anlageverwaltungsgebühren von Bituach Leumi bezahlt.

Wenn du Kinder unter 18 Jahren hast, werden diese automatisch in dieses Programm aufgenommen. Ab dem Datum der Aliyah hast du 180 Tage Zeit, um eine Anlageform für deine Kinder auszuwählen, andernfalls werden sie wie oben beschrieben in die Standardanlageform eingestuft.

Ja, Eltern können ihr monatliches Kindergeld, das sie vom Staat erhalten, um 55 Schekel pro Kind kürzen und diesen Betrag dem Sparkonto des Kindes gutschreiben. Über den Abzug vom Kindergeld hinausgehende freiwillige Beiträge sind jedoch nicht zulässig.

Das Banksparkonto bietet drei Untersparten: Fester Zinssatz, inflationsbereinigter Zinssatz und variabler Zinssatz. Um die Flexibilität zu erhöhen, können Banken alle fünf Jahre gestatten die Variante zu wechseln.

Ein Kupat Gemel wird von israelischen Investmentgesellschaften angeboten und es stehen 4 Varianten zur Auswahl: Hochrisiko-Veranlagung, Veranlagung mit mittlerem Risiko, Veranlagung mit geringem Risiko und Halachische Veranlagung. Bei der Phoenix Versicherungsgesellschaft ist ein passiver Indexfonds erhältlich, der den S&P 500 abbildet.

Ein Oleh kann jeden Geldbetrag nach Israel bringen, aber Beträge ab 50.000 NIS müssen nach israelischem Recht beim Zoll deklariert werden. Diese Deklarierung gilt für den Gesamtbetrag, den die meldende Person oder ihre Familieneinheit besitzt. (Bitte beachte, dass diese Regelungen auch für die Ausfuhr von Geld aus Israel gelten).

Das Deklarieren von Geld beim Zoll hilft den israelischen Behörden, internationale Geldwäscheversuche, bei denen Geld in das Land oder aus dem Land gelangt, zu überwachen und zu verhindern. Während Olim in der Regel keiner Befragung bezüglich der deklarierten Geldmittel unterliegen, kann ein Verstoß gegen die gesetzliche Meldepflicht von Geldern zur Beschlagnahme der Gelder, einem Strafverfahren und/oder einer Geldstrafe führen.

Folgendes muss deklariert werden:

  • Mezuman – מזומן – Bargeld
  • Scheck Banka’i – צ’ק בנקאי – Bankscheck (ausgestellt von einer Bank)
  • Hamcha’at Nos’im – המחאות נוסעים – Reiseschecks
  • N’yarot Erech – ניירות ערך – Bankwertpapiere/Inhaberpapiere
  • Shtarot S’chirim – שטרות סחירים – übertragbare Wertpapiere
  • Cartisei Tashlum – כרטיסי תשלום –Bezahlkarten

Befolge diese Schritte:

  • Lade das Erklärungsformular 84a herunter und fülle es aus.
  • Reiche das Erklärungsformular beim Zollbeamten am Flughafen ein. Dort wird es überprüft und du erhälst eine unterschriebene Kopie der Erklärung.
  • Posteinreichung (sofern kein Zollbeamter verfügbar ist): Wenn kein Zollbeamter anwesend ist, sende das ausgefüllte Formular per Einschreiben mit Zustellbestätigung innerhalb von 72 Stunden nach der Einreise nach Israel.

Postanschrift:

המוקד הארצי לאיסור הלבנת הון
בנק ישראל 5, ירושלים

Beware eine Kopie des eingereichten Erklärungsformulars mit deinen persönlichen Unterlagen und als Referenz auf.

Ja, wir stehen dir bei jedem Anliegen zur Verfügung – vom Moment, an dem du über die Aliyah nachdenkst, und bis du dich in Israel eingelebt hast. Falls du ein spezifisches Problem hast, kannst du dich etwa via Troubleshooting-Formular mit uns in Verbindung setzen.

Entweder via WhatsApp, per E-Mail oder indem du einen Telefontermin vereinbarst. Sämtliche Möglichkeiten, uns zu kontaktieren, findest du Troubleshooting-Formular mit uns in Verbindung setzen.

Es gibt eine Reihe von Dingen, die zu Beginn erledigt werden müssen. Zuallererst solltest du ein Bankkonto eröffnen (unseren Leitfaden dazu findest du hier). Ohne ein aktives Bankkonto, kannst du die darauffolgenden Schritte nicht tätigen, wie etwa zum Misrad HaKlita gehen (unseren Leitfaden dazu findest du hier), dich bei einer Krankenkasse registrieren (unseren Leitfaden dazu findest du hier), einen Ulpan aussuchen oder deine Kinder für die Schule anmelden (unseren Leitfaden dazu findest du hier). Eine Übersicht der ersten Schritte in Israel findest du hier.

Es gibt verschiedene Aliyah-Programme für junge Olim (Alter 18-35), wie Hebräischkurse mit Unterkunft in einem Kibbutz oder einer Stadt, Vorbereitungskurse für ein Hochschulstudium, Unterstützung bei der Arbeitssuche oder Vorbereitungsprogramme für den Militärdienst. Um eine Vorstellung von solchen Programmen und deren Kosten zu bekommen, klicke hier.

Welche Krankenkasse am besten zu dir passt, hängt von deinen persönlichen Bedürfnissen, den Bedürfnissen deiner Haushaltsmitglieder, deinem Wohnort, deiner Gesundheit und anderen Faktoren ab. Wir haben einen Leitfaden mit einigen grundlegenden Informationen erstellt. Falls du dennoch Hilfe benötigst, kontaktiere uns bitte.

Die meisten Leute sprechen Englisch (und manchmal auch weitere Sprachen). Dennoch empfehlen wir dir, dein Recht auf einen kostenlosen Hebräischkurs (Ulpan) rasch in Anspruch zu nehmen und die Sprache zu lernen.

Wenn du in den letzten 5 Jahren unmittelbar vor deiner Aliyah bereits einen gültigen Führerschein besaßt, kannst du diesen umwandeln, ohne Fahrstunden oder Prüfungen ablegen zu müssen. Wie du deinen Führerschein umwandelst, erfährst du in diesem Leitfaden.

Bitte beachte, dass dein ausländischer Führerschein nach deiner Ankunft in Israel nur 1 Jahr gültig ist. Du solltest die Umwandlung daher innerhalb des ersten Jahres vornehmen.

Ungefähr einen Monat vor Ablauf deines aktuellen Führerscheins solltest du per Post einen Zahlungsaufforderungsbeleg erhalten. Weitere Informationen findest du in unserem Leitfaden.

Seit dem 1. Oktober 2021 gilt ein Führerschein für Pkw, Motorräder und Nutzfahrzeuge bis 12 Tonnen (Kategorie A und B) bis zum 70. Lebensjahr (statt 10 Jahre). Ab 70 musst du deinen Führerschein erneuern, wenn du 75 und wenn du 80 Jahre alt bist. Ab 80 musst du ihn alle zwei Jahre erneuern.

Die Zahlungsoptionen sind:

  1. Digitale Online-Optionen auf dem offiziellen Regierungsportal oder auf der Webseite vom Misrad HaTachbura (Verkehrsministerium). Ein temporärer Führerschein wird dir unmittelbar per E-Mail zugeschickt, und dein permanenter Führerschein wird dir innerhalb von 30 Tagen per Post gesendet.
  2. Über digitale Zahlungs-Apps wie Apple Pay, Google Pay und Max. Ein temporärer Führerschein wird dir per E-Mail zugeschickt, und dein permanenter Führerschein wird dir innerhalb von 30 Tagen per Post gesendet.
  3. Banküberweisung:
  4. Rishuimat (eine Selbstbedienungs-Computerstation), die sich in Zulassungsstellen von Misrad HaRishui und einigen Filialen von Super Pharm befindet.
  5. Rufe *5678 oder 03-5086905 an.
  6. Postfiliale

Wenn dein Zahlungsanforderungsbeleg anzeigt, dass du ein Foto für deinen Führerschein benötigst, kannst du dich in einer Fotostation fotografieren lassen. Du musst zuerst deinen Führerschein bezahlen und deinen temporären Führerschein zur Fotostation bringen.

Wenn du über 60 Jahre alt und ein Berufskraftfahrer bist, einschließlich Taxifahrer, Busfahrer und Schwermaschinenführer, musst du dich Gesundheitsuntersuchungen unterziehen. Die Ergebnisse der Augenkontrolle müssen von einem Augenarzt oder Optiker unterschrieben werden: klicke hier. Sonstige Fahrer müssen sich erst ab einem Alter von 70 Jsahren Gesundheitsuntersuchungen und Sehtests unterziehen.

Die Kosten für den Erwerb eines Führerscheins in Israel hängen von deinem Alter und der Art des Führerscheins, den du benötigst, ab. Die Gebühren können sich ändern.

Die Unterstützungsleistungen hängen vom Status des Bewerbers und von der Anzahl sowie vom Alter der Familienmitglieder, die gemeinsam Aliyah machen, ab. Im Allgemeinen erhalten Olim Chadaschim den sogenannten “Sal Klita” (Finanzhilfe), die Krankenversicherung für 6 Monate, einen Hebräischkurs (Ulpan) sowie verschiedene Steuerermäßigungen. Eine chronologische Übersicht der Unterstützungsleistungen und der jeweiligen Gültigkeitsdauer findest duhier.

Um deine Vorteile zu erhalten, brauchst du zuallererst ein aktives Bankkonto. . Wie du ein Bankkonto eröffnest, findest du hier. Danach kannst du zum Misrad HaKlita gehen, wo du über Unterstützungsleistungen für dich als Oleh Chadasch informiert wirst. Nach diesem ersten Besuch beim Misrad HaKlita wirst du die monatliche Finanzhilfe erhalten.

Du bist sehr wahrscheinlich dazu berechtigt, wenn du:

  • innerhalb der letzten 3 Jahre vor deiner Aliyah weniger als 24 (aufeinanderfolgende oder kumulative) Monate in Israel verbracht hast
  • innerhalb der letzten 7 Jahre vor deiner Aliyah weniger als 3 Jahre in Israel verbracht hast

Ein Katin Choser erhält den Sal Klita nur, wenn er vor der Aliyah weniger als 1 Jahr in Israel verbracht hat (für bestimmte anerkannte Studienaufenthalte können Ausnahmen gemacht werden).

Wenn du zur Finanzhilfe qualifiziert bist, wird dir während 6 Monaten ein bestimmter Betrag monatlich auf dein israelisches Bankkonto überwiesen.

Der sogenannte Sal Klita wird in 6 monatlichen Raten auf dein israelisches Bankkonto überwiesen. Olim Chadaschim und Esrachim Olim erhalten einen Teil der ersten Rate bar bei ihrer Ankunft am Flughafen, der Rest wird auf das Bankkonto überwiesen. Ein Katin Choser oder jemand, der die Aliyah aus Israel macht (Schinui Status), erhält kein Geld am Flughafen, sondern sämtliche Beträge via Banküberweisung.

In den ersten 6 Monaten wird eine bestimmte Geldsumme direkt auf dein israelisches Bankkonto überwiesen. Die Höhe des Betrags hängt von unterschiedlichen Faktoren wie Alter und Anzahl der Familienmitglieder ab. Um einen groben Anhaltspunkt zu erhalten, kannst du hier den Betrag ausrechnen, den du wahrscheinlich erhalten wirst. Wenn du kein Oleh Chadasch bist, sondern einen Sonderstatus (z.B. Esrach Oleh, Katin Choser, etc.) besitzt, können deine Vorteile davon abweichen. Mehr Informationen zur Gewährung der Unterstützungsleistungen findest du hier.

Buche das Flugticket nicht selbst! Wenn du das Ticket bereits gebucht und bezahlt hast, wirst du in den meisten Fällen keine Rückerstattung erhalten. Sprich stattdessen mit deinem Shaliach oder der Jewish Agency – sie werden das Flugticket für dich organisieren.

Bei deiner Ankunft am Flughafen erhältst du eine temporäre israelische SIM-Karte mit kostenlosen Minuten zum Telefonieren sowie einem Datenpaket für die Internetnutzung. So hast du genügend Zeit, einen passenden Telefonanbieter und -vertrag zu finden.

Wenn du kein Einkommen hast, erhältst du die Krankenversicherung in den ersten 6 Monaten gratis. Falls du nach Ablauf der 6 Monate weiterhin arbeitslos bist und Sozialhilfe vom Misrad HaKlita (sogenannte Dmei Kiyum) erhältst, kannst du die Krankenversicherung für weitere 6 Monate gratis erhalten. Dafür musst du die Bituach Leumi benachrichtigen.

Ja, aber sie erhalten eine erhebliche Steuerermäßigung. Klicke hier, um mehr Informationen über Aliyah-Unterstützungsleistungen im Allgemeinen zu erhalten.

In den ersten 3.5-4.5 Jahren erhältst du eine Steuerermäßigung auf Einkommen, das du in Israel verdienst. In Israel wird die Steuerermäßigung anhand eines Punktesystems ermittelt.
Die Errmäßigung setzt sich im Laufe der Zeit wie folgt zusammen:
Olim, die nach dem 1.1.2022 Aliyah gemacht haben, erhalten während 4.5 Jahren ab ihrem Aliyah-Datum eine Steuerermäßigung:

  • 1. Jahr: 1 Punkt
  • 1. – 2.5 Jahre: 3 Punkte
  • 2.5 – 3.5 Jahre: 2 Punkte
  • 3.5 – 4.5 Jahre: 1 Punkt

Olim, die vor dem 1.1.2022 Aliyah gemacht haben, erhalten während 3.5 Jahren ab ihrem Aliyah-Datum eine Steuerermäßigung:

  • Erste 1.5 Jahre: 3 Punkte
  • 1.5 – 2.5 Jahre: 2 Punkte
  • 2.5 – 3.5 Jahre: 1 Punkt

Neue Olim oder rückkehrende Israelis, die mindestens 10 ganze Jahre außerhalb Israels gelebt haben (und deren Lebensmittelpunkt während dieser Zeit im Ausland war), erhalten während 10 Jahren Steuerermäßigungen und Unterstützungsleistungen. Für einen Zeitraum von 10 Jahren sind Neu-Einwanderer und rückkehrende Einwohner von den Steuern auf Einkünfte außerhalb Israels befreit. Dies gilt für passives Einkommen wie etwa Zinsen, Dividenden, Zulagen, Abgaben und Mieteinnahmen von Immobilien. Einnahmen, ob sie von der Verwertung von Vermögenswerten und Investitionen aus dem Ausland oder von laufenden passiven Einnahmen aus dem Ausland stammen, sind steuerfrei. Klicke hier für weitere Informationen.

Olim sind in den ersten 10 Jahren nach der Aliyah von der Steuerpflicht auf die Pension befreit. Klicke hier für weitere Informationen.

Wenn du ein (passives) Einkommen im Ausland verdienst, erhältst du in den ersten 10 Jahren höchstwahrscheinlich eine erhebliche Steuerermäßigung. Falls du vor der Aliyah in Israel gewohnt hast, kann diese Unterstützungsleistung beschränkt werden.

Um sich für die Unterstützungsleistung der reduzierten Kaufsteuer bei Immobilien zu qualifizieren, musst du folgende Bedingungen erfüllen:

  • Der Kauf muss innerhalb der ersten 10 Jahre nach der Aliyah getätigt werden.
  • Du musst die Liegenschaft persönlich entweder zum Wohnen oder für deinen Geschäftsbetrieb nutzen.
  • Diese Unterstützungsleistung kann nur einmal für eine Wohnliegenschaft und einmal für eine Gewerbeimmobilie angewandt werden.

In den ersten 15 Jahren bist du unter Umständen dazu berechtigt, deine erste Immobilie in Israel mit tiefen Hypothekarzinsen zu erwerben. Der Vorteil gilt nur beim Ersterwerb einer Immobilie in Israel. Wenn dein Ehepartner bereits eine Immobilie in Israel besitzt oder besaß, qualifizierst du dich nicht für diese Unterstützungsleistung.
Es ist in jedem Fall empfehlenswert, verschiedene Zinssätze zu vergleichen, denn es mag andere Angebote geben, die lukrativer sind als die Aliyah-Unterstützungsleistung.

Ab dem 8. Monat deiner Aliyah erhälst du bis zu 5 Jahre ab dem Datum der Aliyah Mietbeihilfe. Die Höhe des Betrags hängt von deiner Familiensituation und der Anzahl Jahre ab, die du in Israel gelebt hast. Mehr Informationen und eine Tabelle der Beträge findest du hier (nur auf Hebräisch).

In den ersten 2 Jahren gibt es die Möglichkeit einer Reduktion der Kosten für Kindertagesstätten (Maon und Mischpachton). Dazu muss der Maon oder Mischpachton vom Wirtschaftsministerium (Tamat) anerkannt sein. Klicke hier, um zu prüfen, ob deine Tagesstätte anerkannt wird. Um die Vergünstigung zu erhalten, muss jeder Elternteil eine der folgenden Bedingungen erfüllen:

  • Lernen im Ulpan (mindestens 24 Stunden/Woche)
  • Auf dem Arbeitsamt oder Misrad HaKlita als arbeitslos registriert und auf Jobsuche sein

Zusätzlich zur Ermäßigung für Olim kannst du außerdem eine weitere Reduktion beantragen. Die Gewährung dieser Reduktion hängt vom Einkommen der Eltern ab.

Wenn die Bildungseinrichtung von der Studienbehörde anerkannt ist, sind je nach Alter Stipendien für verschiedene Studiengänge erhältlich:

  • Bis Alter 23: Mechina (Vorbereitungsjahr)
  • Bis Alter 27: BA (Bachelor)
  • Bis Alter 30: MA (Master)
  • Master-Studierenden wird bis zu 1 Jahr Hashlamot (Grundkurse) finanziert.

Um von diesem Vorteil Gebrauch machen zu können, musst du das Studium innerhalb der ersten 3 Jahre nach der Aliyah beginnen. Der Militär- und Zivildienst werden dabei nicht mitgerechnet.

Olim (neue Einwanderer) innerhalb von 10 Jahren nach ihrer Aliyah (Einwanderung) für einen staatlich geförderten oder privaten Ulpan.
Altersvoraussetzung für das Gutscheinprogramm: Du musst zum Zeitpunkt der Aliyah mindestens 17 Jahre alt sein.
Olim, die zuvor mit einem Gutschein in einem Ulpan studiert haben und ihr Hebräischstudium im „Ulpan Aleph“, dem ersten Abschnitt des Ulpan des Bildungsministerium, fortsetzen möchten.
Olim, die Ulpan Aleph des Bildungsministeriums abgeschlossen und alle Kurse besucht haben und nun ihr Hebräischstudium mithilfe des Gutscheinprogramms in einem privaten Ulpan fortsetzen möchten.

Ja, finanzielle Unterstützung ist verfügbar, jedoch unter bestimmten Bedingungen:
Der Betrag der finanziellen Unterstützung wird 7.500 NIS oder die tatsächlichen Kurskosten nicht überschreiten, je nachdem, welcher Betrag niedriger ist.
Du hast möglicherweise Anspruch auf einen Transportzuschuss. Bitte erkundige dich bei deinem Klita-Berater.
Olim, die in einem Ulpan eingeschrieben sind und keine Sal Klita Integrationskorbzahlungen erhalten, haben möglicherweise Anspruch auf eine Lebensunterhaltsbeihilfe während ihrer Studienzeit.
Bitte beachte, dass Olim, die ihre Ulpan-Beihilfe im ersten Jahr ihrer Aliyah nicht in Anspruch nehmen, keinen Anspruch auf Lebensunterhaltsbeihilfe und Transportzuschuss vom Sal Klita haben, wenn sie sich später für einen Ulpan anmelden.

Ausführlichere Informationen zum Erhalt finanzieller Unterstützung findest du unter diesem Link.

Der erste Ulpan muss innerhalb der ersten 18 Monaten besucht werden. Nur wenn du in mindestens 80% der Lektionen anwesend bist, erhältst du am Schluss eine vollständige Rückerstattung der Kurskosten. Um nach Absolvierung des Kurses ein Zertifikat zu erhalten, musst du die Abschlussprüfung ablegen. Es besteht zudem die Möglichkeit, innerhalb der ersten 10 Jahre einen zweiten Ulpan zu besuchen, wobei nur einer der beiden privat sein darf. Für mehr Informationen klicke hier und/oder kontaktiere uns. Kinder der Klassen 1 bis 12 können im ersten Jahr zusätzliche Hebräischlektionen erhalten.

Wenn du jünger als 55 Jahre bist, kannst du eine vorübergehende Unterkunft im Merkas Klita in Betracht ziehen. Beim Merkas Klita handelt es sich um äußerst einfache, nicht luxuriöse Unterkünfte. Falls du diese Form der Integration wünschst, musst du dies frühzeitig in deinem Aliyah-Prozess beantragen. Du kannst dies beim Fragebogen im Aliyah-Portal entsprechend ausfüllen und später mit deinem Shaliach besprechen. Die Plätze sind beschränkt. Ein Antrag ist daher noch keine Garantie auf einen Platz.

Die Jewish Agency bietet keine solche Integrationslösungen für diese Altersgruppe an. Du kannst dich aber gerne mit uns in Verbindung setzen, damit wir gemeinsam eine passende Lösung für dein erstes Zuhause in Israel finden.

Du kannst innerhalb der ersten 3 Jahre insgesamt 3 Lieferungen mit Haushaltswaren steuerfrei nach Israel einführen. In Ausnahmefällen, wie etwa Militärdienst, Vollzeitstudium oder einer 6-monatigen Abwesenheit von Israel, werden Fristverlängerungen gewährt. Wenn du ein ehemaliger befristeter A1-Aufenthaltsberechtigter bist, musst du zunächst eine Akte beim Zollamt eröffnen, um deinen Status zu klären. Führe keine Lieferung ein, ohne vorher die erwähnte Statusklärung der Zollbehörde vorgenommen zu haben.

Olim (עולים), Neueinwanderer, haben innerhalb von drei Jahren nach ihrer Aliyah Anspruch auf den Kauf neuer Autos zu einem ermäßigten Steuersatz.

50 % Meches (מכס), Zoll, auf alle Fahrzeuge + 17 % Mehrwertsteuer.

Hier eine Beispielrechnung:

  • Wert des Autos: 100.000 NIS, Meches für das Auto: 100.000 NIS x 50 % = 50.000 NIS
    Wert des Autos + Meches = 150.000 NIS
  • Mehrwertsteuer: 150.000 x 17 % = 25.000 NIS
  • Gesamte Steuerbelastung: 50.000 NIS + 25.000 NIS = 75.000 NIS

Hier sind die Schritte zum Kauf eines neuen Autos mit Zechuyot:

  1. Finde einen Autohändler und besuche dessen Autohandelszentrum, um das gewünschte Fahrzeug auszuwählen. Verhandle direkt mit dem Händler über mögliche Rabatte oder Extras.
  2. Bereite die erforderlichen Dokumente vor, einschließlich:
  • Kopie deiner Teudat Oleh (תעודת עולה), Einwanderungsbescheinigung.
  • Kopie deines israelischen Rishyon Nehiga (רישיון נהיגה), Führerscheins (erworben durch Umwandlung eines ausländischen Führerscheins).
  • Original-Führerschein deines Herkunftslandes.
  • Ausländischer Reisepass mit Aliyah-Visum, und Teudat Zehut.
  1. Der Autohändler wird alle erforderlichen Unterlagen ans Meches (מכס), die Zollbehörde, senden. Innerhalb von 10 Tagen bis drei Wochen sollte dein Auto mit dem reduzierten Steuersatz an dich übergeben werden.

Nein, Olim erhalten beim Kauf eines neuen Hybrid- oder Elektroautos keinen Olim-Rabatt, da der Steuersatz für diese Autos bereits niedriger ist als der Olim-Steuervorteilssatz.

Olim können ihr Auto an einen anderen Oleh verkaufen, der noch das Recht hat, ein Auto mit reduzierten Steuern zu kaufen. Dies nennt man „Passport to Passport“. Verkäufer und Käufer müssen das örtliche Meches-Büro aufsuchen, um den Endwert des Fahrzeugs und etwaige ausstehende Steuern zu ermitteln.

Nein, beim privaten Kauf eines Gebrauchtwagens kannst du deine Oleh-Vorteile nicht nutzen. Du kannst deine Leistungen jedoch weiterhin nutzen, um innerhalb von drei Jahren nach der Aliyah ein weiteres neues Auto oder ein “Passport to Passport”-Auto zu kaufen.

Wenn du ein Auto ohne deine Zechuyot kaufst, musst du mit dem Verkäufer und dem Rishyon Rechev (רשיון רכב), dem Zulassungsschein, zu einer beliebigen Snif Doar (סניף דואר), Postfiliale, gehen und 187 NIS zahlen, um das Eigentum zu übertragen. Manchmal teilt der Verkäufer die Gebühr mit dir.

Wenn du das Auto innerhalb von vier Jahren nach dem Kauf verkaufst, musst du die beim Kauf erhaltene Steuerermäßigung zurückzahlen. Nach vier Jahren wird diese Beschränkung automatisch aufgehoben. Um die verbleibenden Steuern vor Ablauf der Vierjahresfrist zu berechnen oder zu bezahlen, kann man ein Online-Formular ausfüllen oder eine E-Mail an yim@taxes.gov.il senden. Achte darauf, dass du eine Bestätigung darüber erhälst, dass die Einschränkung aufgehoben wurde, bevor du den Besitz des Autos überträgst oder anderen Familienmitgliedern erlaubst, es zu fahren.

Nur die Person, die ihre Zechuyot zum Kauf des Autos verwendet hat, und ihr Ehepartner dürfen das Auto lenken.

Kinder von Olim, die ein mit Zechuyot gekauftes Auto fahren möchten, müssen auf dem Sefach (ספח), Informationsanhang, ihrer Teudat Zehut die gleiche Adresse wie ihre Eltern haben. Eine schriftliche Genehmigung vom Meches ist erforderlich. Um diese zu erhalten, muss das Kind mit einem schriftlichen Antrag, einer Kopie seines Führerscheins, einem schriftlichen Antrag des Fahrzeughalters (Elternteil), seiner Teudat Zehut und der Zulassungsbescheinigung des Fahrzeugs zum nächsten Meches-Büro gehen. Die Genehmigung wird für ein Jahr erteilt und kann verlängert werden.

Wenn du Israel innerhalb der ersten 10 Jahre nach der Aliyah verlassen hast, stehen dir wahrscheinlich noch Unterstützungsleistungen zu. Du musst die Einzelheiten mit dem Misrad HaKlita abklären (sobald du zurück in Israel bist) oder indem du die Jewish Agency anrufst und eine Akte für Arachat Sakaut eröffnest.

Die Unterstützungsleistungen hängen vom spezifischen Status und weiteren Faktoren ab. Wenn du Aliyah von Israel aus machst, wirst du kein Flugticket, keine SIM-Karte und keine Taxifahrt vom Flughafen erhalten. Eine Übersicht der Unterstützungsleistungen findest du hier. Bitte beachte aber, dass dir nur das Misrad HaKlita verbindliche Auskunft über deine persönlichen Unterstützungsleistungen geben kann.

Wir empfehlen, zuerst hier zu prüfen, ob du die Kriterien des Toschav Chosers auch wirklich erfüllst. Um herauszufinden, welche Unterstützungsleistungen dir zustehen, musst du die sogenannten “Adaptierungsbeihilfen” für das erste Jahr beantragen, indem du dieses Formular ausfüllst. Beachte bitte, dass du ohne israelisches Bankkonto keine Finanzhilfe entgegennehmen kannst.

Ja, nach einer gewissen Zeit beginnst du, Aliyah-Unterstützungsleistungen zu verlieren. Dies geschieht dann, wenn du dich insgesamt (kumulativ) mehr als:

  • 2 Jahre in den letzten 3 Jahren oder
  • 3 Jahre in den letzten 7 Jahren in Israel aufgehalten hast.
  • Oleh Chadasch – עולה חדש – Anspruchsberechtigt gemäß dem Rückkehrgesetz
  • Esrach Oleh – אזרח עולה – Im Ausland geborenes Kind eines israelischen Elternteils
  • Katin Choser – קטין חוזר – Rückkehrender Minderjähriger
  • Toschav Choser – תושב חוזר – Rückkehrender Einwohner (nur begrenzte Zollvergünstigungen)
  • Ein Oleh kann Haushaltswaren steuerfrei importieren, begrenzt auf drei Sendungen innerhalb von drei Jahren, inklusive Sendungen per Schiff, Flugzeug, Post oder persönlich nach deinem Aliyah-Flug nach Israel gebrachte Gegenstände.
  • Reduzierte Steuern beim Kauf eines neuen Autos/Motorrads bei einem Händler.
  • Persönliches Eigentum wie Kleidung, Schuhe, persönliche Toilettenartikel und begrenzte Mengen Alkohol, Kosmetika und Tabak.
  • Andere zum persönlichen Gebrauch oder als Geschenk mitgebrachte Gegenstände im Wert von 200 USD oder weniger pro Einreisenden ab 2 Jahren.
  • Bestimmte Arten von Lebensmitteln bis zu 3 Kilogramm mit Einschränkungen.
  • Die Zollbefreiung gilt pro Person und kann nicht auf mehrere Personen ausgedehnt werden, um die Befreiung für einen Artikel zu erhalten, der einen Wert von über 200 US-Dollar hat.
  • Haushaltswaren, die innerhalb von drei Jahren nach dem Aliyah-Datum eingeführt werden, sind abgabenbefreit. Wenn sie jedoch während einer Reise eingeführt werden, müssen sie am Flughafen beim roten Zollausgang deklariert und begutachtet werden.
  • Zu den Haushaltswaren zählen keine Gegenstände zur dauerhaften Installation, wie z. B. Sanitärmaterialien oder Baumaterialien.
  • Jede Familie darf bis zu 3 Fernseher und 3 Computer importieren.
  • Für andere Geräte, Elektronikartikel und größere Möbelstücke darf nur ein Artikel jeder Kategorie importiert werden.

Werkzeuge,die der Zollbeamte als für berufliche Bedürfnisse anerkennt, können abgabenfrei eingeführt werden, sofern ihr Gesamtwert beim Kauf 1.650 US-Dollar nicht übersteigt.

  • Postpakete mit Haushaltswaren gelten als eine der drei Sendungen, auf die ein Oleh Anspruch hat.
  • Pakete, die nur Kleidungsstücke und Schuhe enthalten, sind unter bestimmten Bedingungen abgabenbefreit, beispielsweise wenn sie innerhalb von 30 Tagen vor der Einreise ankommen.

Ausführliche Informationen zum Import von Kraftfahrzeugen findest du in unserem hier bereitgestellten Leitfaden.

Die obligatorische Schulbildung und sonderpädagogischen Schulen sind für Kinder im Alter von 3-18 Jahren gemäß dem Gesetz “Chok Chinuch Chova” (Gesetz für obligatorische Bildung) kostenlos. Für andere Arten der Bildung hingegen werden Studiengebühren erhoben. In einigen Fällen sind diese (teilweise) subventioniert. Hier findest du einige grundlegende Informationen über das Bildungssystem in Israel.

Der Besuch von ermäßigten, subventionierten und/oder kostenlosen Kursen ist unter Umständen möglich. Genaue Auskunft kann dir jedoch nur dein Klita-Berater vom Misrad HaKlita geben, da dies etwa von deinem Alter, deinem Status als Oleh und weiteren Faktoren abhängig ist. Eine allgemeine Übersicht über Unterstützungsleistungen findest du hier.

Es gibt zwei Arten:
Von der Regierung geförderter Ulpan: Wird vom Bildungsministerium angeboten und ist im ganzen Land verfügbar. Die Berechtigung wird in der Regel durch die Adresse auf deinem Teudat Zehut (Personalausweis) bestimmt.
Privater, subventionierter Ulpan: Wird von verschiedenen privaten Anbietern sowohl mit Anwesenheit als auch online betrieben und kann mit Gutscheinen des Ministeriums für Aliyah und Integration (Misrad HaKlita) genutzt werden.

Einige private Ulpans werden vollständig subventioniert, andere nicht. Kläre dies mit dem jeweiligen Ulpan ab oder kontaktiere uns.

Das hängt von mehreren Faktoren ab, wie etwa deinem Hebräisch-Niveau, deinem Alter, der Familiensituation, deinem Wohnort und davon, ob du eine Internat-ähnliche Schule (mit Unterkunft im Dormitorium) oder einen Morgen-/Nachmittags- oder Abend-Kurs bevorzugst. Hier findest du einen Leitfaden für das Hebräisch-Studium. Kontaktiere uns, damit wir dich unter Berücksichtigung deiner konkreten Umstände persönlich beraten können.

Du kannst dich wie folgt anmelden:
Kontaktiere deinen Klita-Berater in deiner örtlichen Zweigstelle des Misrad HaKlita, um eine Überweisung für den Ulpan zu erhalten.
Hier online bewerben.
Wenn mehrere Ulpan-Programme verfügbar sind, solltest du diese vor der Registrierung genauer anschauen.

Jedes Land hat sein eigenes Bildungssystem. Welche Schule die passende ist, hängt von mehreren Faktoren ab, wie etwa dem Alter der Kinder, dem Religiositätsgrad, der Sprache etc. Eine Übersicht des israelischen Schulsystems findest du hier.

Stelle sicher, dass dein Studium, einschließlich eines Praktikums, vom israelischen Misrad HaBriut (משרד הבריאות), Gesundheitsministerium, anerkannt wird.

Besorge dir die für den Prozess erforderlichen Dokumente, darunter: zwei Passfotos, Bewerbungsformular, Fragebogen für medizinisches Fachpersonal, Fotokopien eines israelischen Personalausweises, Abschlussdiplom in Ergotherapie oder Abschlussbescheinigung, gültige Approbation, offizielle Bestätigung der Studiendaten, offizielle Bescheinigung über die Absolvierung eines 1.000-Stunden-Praktikums (oder Nachweis einer mindestens einjährigen Tätigkeit als Ergotherapeut) und Unbedenklichkeitsbescheinigung.

Das Bewerbungsformular kannst du hier und den Fragebogen hier herunterladen.

Du kannst eine der folgenden Möglichkeiten wählen: Beglaubigung durch Apostille, Beglaubigung durch einen israelischen Notar oder Ausstellung einer Imut He’etek (beglaubigten Kopie) des Dokuments durch ein israelisches Konsulat.

Du musst von jedem Dokument zwei Kopien einreichen: eine beglaubigte Kopie sowie eine zusätzliche Fotokopie des Originaldokuments. Bewahre die Originale und eine Fotokopie des beglaubigten Dokuments für dich auf.

Nein, derzeit werden Online-Abschlüsse vom israelischen Ministerium nicht anerkannt.

Einige der erwähnten Dokumente sind nur ein Jahr ab Ausstellungsdatum gültig. Stelle sicher, dass du deinen Teudat Zehut (תעודת זהות), israelischen Personalausweis, rechtzeitig einreichst, um eine erneute Ausstellung von Dokumenten zu vermeiden.

Sobald deine Dokumente genehmigt sind, musst du eine Approbationsprüfung bestehen, die zweimal im Jahr stattfindet und in verschiedenen Sprachen angeboten wird.

Ja, du kannst alle Schritte vor der Aliyah abschließen, um den Prozess zu beschleunigen. Deine Akte wird bis zum Abschluss der Aliyah fertig sein.

Wenn deine Dokumente genehmigt sind und du die Prüfung bestanden hast, musst du, nach Abschluss der Aliyah, deinen neuen Teudat Zehut einsenden, und deine Approbation wird an deine Heimadresse geschickt.

Wenn du das israelische Rentenalter noch nicht erreicht hast, hast du möglicherweise Anspruch auf eine Erstattung der in Israel anfallenden Ausgaben durch das Integrationsministerium (bis zu 4.000 NIS). Der Rückerstattungsprozess kann erst nach Abschluss der Aliyah eingeleitet werden. Bring deine Originalbelege zu deinem lokalen Büro von Misrad HaKlita und reiche sie zur Bearbeitung ein.

Misrad HaBriut bietet jetzt ein neues Kunden-Callcenter an, um Fragen zur Approbation für medizinisches Fachpersonal zu beantworten. In Israel rufe *5400 an, sonntags bis donnerstags von 8:00 bis 18:00 und freitags von 8:00 bis 13:00.

Beurteilungen, bekannt als Iwchunim – אבחונים – Beurteilungen des Entwicklungs- oder Bildungsniveaus, können aufgrund von Bedenken hinsichtlich der kognitiven Entwicklung, des Lernens, der Aufmerksamkeit, der emotionalen Fähigkeiten oder des Verhaltens eines Kindes in der Schule oder zu Hause eingeleitet werden. Sie bieten Einblicke in verschiedene Aspekte, darunter abstraktes Denken, Sprachkenntnisse, Gedächtnis, Aufmerksamkeit, Motorik, schulische Fähigkeiten und emotionale Faktoren.

Bei breit angelegten Beurteilungen werden die kognitiven, lernbezogenen und psychologischen Stärken und Schwächen untersucht. Dazu gehören Aspekte wie abstraktes Denken, Sprachkenntnisse, Gedächtnis, Aufmerksamkeit, Verarbeitungsgeschwindigkeit, Feinmotorik, schulische Fähigkeiten (Lesen, Schreiben, Mathematik) und Fähigkeit zu exekutiven Funktionen (Aufmerksamkeit, Planung, Organisation). Auch psychologische und emotionale Faktoren werden berücksichtigt.

Olim-Kinder sollten in ihrer stärkeren Sprache getestet werden, mit Komponenten aus der zweiten Sprache wie der Fähigkeit, Hebräisch zu lesen, schreiben und zu beherrschen. Zweisprachige Beurteilungen, die von hochqualifizierten Psychologen durchgeführt werden, gewährleisten eine genaue Darstellung der Fähigkeiten eines Kindes, insbesondere für überwiegend nicht hebräischsprachigen Kindern, oder für Kinder mit einer komplexen Entwicklungsgeschichte.

Zusätzlich zu den regulären Iwchunim gibt es:

  • Iwchun Didakti (אבחון דידקטי) didaktische pädagogische Diagnostik mit Schwerpunkt auf bestimmten schulischen Fähigkeiten.
  • Psychologische Beurteilung des emotionalen Zuständes, umfasst häufig einen IQ-Test.
  • Beurteilungen des Entwicklungsniveaus richten sich an Kinder im Vorschulalter und können oft über Vorschulkindergärten oder kommunale Dienste in Anspruch genommen werden. Für überwiegend nicht hebräischsprachige Kinder sind private, breit angelegte Entwicklungsdiagnostiken, die von einem zweisprachigen Psychologen durchgeführt werden, empfehlenswert.

Beurteilungen in verschiedenen Bildungsstufen stellen Empfehlungen für Unterbringung, Förderdienste, therapeutische Interventionen und ein mögliches Überwechseln in die Sonderpädagogik bereit. Für die Oberstufe (Vorbereitung auf das Bagrut) sind Beurteilungen von entscheidender Bedeutung für die Prüfungsanpassungen, einschließlich zusätzlicher Zeit, Leseunterstützung und mehr.

Kinder werden mit jedem Jahr steigenden kognitiven und schulischen Anforderungen ausgesetzt, die regelmäßige Neubewertungen erfordern. Einige Befindlichkeiten entfalten ihre volle Wirkung möglicherweise erst in späteren Jahren und erfordern aktualisierte Interventionen und Anpassungen. Während das israelische Bildungsministerium davon ausgeht, dass eine Beurteilung fünf Jahre lang gültig ist, empfehlen Psychologen häufig eine erneute Beurteilung alle drei Jahre, insbesondere bei komplexen Fällen.

Stelle sicher, dass dein Kind gut ausgeruht und nicht hungrig ist, und dass es ungezwungen bei Bedarf um Pausen bittet. Bespreche alle relevanten Medikamente mit dem Prüfer und informiere ihn über alle körperlichen oder emotionalen Beschwerden am Tag der Beurteilung. Eine angemessene Vorbereitung trägt dazu bei, ein angenehmes Testerlebnis zu schaffen und zuverlässige Ergebnisse zu erheben.

Die Ressourcen sind von Schule zu Schule unterschiedlich und es wird empfohlen, sich beim Schulberater nach Prüfungsanpassungen und professioneller Unterstützung zu erkundigen. In Schulen, die nicht an Olim-Kinder gewöhnt sind, kann es notwendig sein, für eine Interessensvertretung für dein Kind zu sorgen, und der Erfahrungsaustausch mit anderen Olim-Eltern kann wertvolle Erkenntnisse liefern.

Es gibt keinen Mindestzeitraum, für den ein Oleh Chadasch verpflichtet ist, in Israel zu bleiben. Die Ausreise kann jedoch den Verlust oder eine Minderung von Unterstützungsleistungen zur Folge haben. Besonders wenn ein Oleh Israel bereits innerhalb des ersten Jahres seiner Aliyah verlässt, kann es vorkommen, dass er erhaltene Unterstützungsleistungen zurückbezahlen muss.

Es gibt keine Mindestaufenthaltsdauer oder ein Verbot, Israel zu verlassen. Beachte aber bitte die folgenden Konsequenzen, die das Verlassen des Landes mit sich bringen kann:

  • Wenn du Israel innerhalb der ersten 6 Monate nach der Aliyah verlässt, werden die Sal-Klita-Zuschüsse (Finanzhilfe) bei deiner Ausreise automatisch unterbrochen. Solange du innerhalb des ersten Jahres nach der Aliyah zurückkehrst, werden die Zahlungen bei deiner Rückkehr nach Israel fortgesetzt. Wenn du diesen Zeitraum eines Jahres jedoch überschreitest, wirst du die Finanzhilfe nicht mehr erhalten. Darüber hinaus könntest du weitere Unterstützungsleistungen verlieren.
  • Wenn du Israel innerhalb des ersten Jahres nach der Aliyah verlässt, musst du dich nicht um die Bituach Leumi (Sozialversicherung) kümmern, da diese im ersten Jahr vom Misrad HaKlita verwaltet wird. Wenn du Israel aber nach Ablauf des ersten Jahres nach der Aliyah für einen längeren Zeitraum verlassen willst, informiere dich bei der Bituach Leumi über die Konsequenzen.

Das hängt vom Land ab, von welchem du die Staatsangehörigkeit besitzt. Einige Länder verbieten die doppelte Staatsangehörigkeit, während andere sogar mehr als zwei erlauben. Israel erlaubt die mehrfache Staatsangehörigkeit. Folglich musst du die Bestimmungen in deinem Ursprungsland abklären. Falls du Hilfe brauchst, kontaktiere uns.

Die israelischen Behörden sind sich dieser Problematik bewusst und stellen eine Lösung zur Verfügung: Du kannst den Verzicht auf die israelische Staatsangehörigkeit (Tofes Arli) unterschreiben. So erhältst du zwar nicht den israelischen Pass, aber die Identitätskarte (Teudat Sehut) und damit auch alle Rechte und Pflichten eines israelischen Bürgers, sowie alle Unterstützungsleistungen eines Oleh Chadasch. Der einzige Unterschied liegt darin, dass du nicht bei den nationalen Wahlen wählen oder gewählt werden kannst, bei den regionalen Wahlen hingegen schon. Durch die Verzichtserklärung verlierst du also keinerlei Unterstützungsleistungen.

Nein, bis die Aliyah abgeschlossen ist, bist du nicht befugt, zu arbeiten. Wenn du jedoch die Statusänderung beim Misrad HaPnim beantragst, kannst du gleichzeitig einen Antrag auf eine befristete Arbeitserlaubnis stellen.

Ob du in Israel Anspruch auf eine Altersrente hast, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Mehr Informationen findest du hier.

Gemäß dem Gesetz der meisten europäischen Länder kannst du die Altersrente auch in Israel erhalten. Kläre die Einzelheiten mit Ihrem Ursprungsland ab oder kontaktiere uns.

Das hängt von mehreren Faktoren ab. Gemäss israelischem Gesetz sind alle israelischen Staatsbürger zwischen 18 und 21 Jahren verpflichtet, in die IDF einzutreten. Wenn du in dieser Altersgruppe, gesund und ledig bist, kannst du eingezogen werden.

Wenn du zwischen 22 und 27 Jahre alt bist, bist du von der Dienstpflicht befreit, kannst dich aber freiwillig melden. Olim (Einwanderer), die 28 Jahre oder älter sind, müssen nicht dienen und können sich auch nicht freiwillig melden.

Wichtiger Hinweis: Es gibt, wie von jeder Regel, Ausnahmen. Olim können trotz offizieller Überalterung eingezogen werden, zum Beispiel, wenn sie einen Aufschub ihres Dienstes erhalten haben, bis sie ihre akademischen Studien beendet haben. Es ist auch möglich, dass Personen, die einige Jahre mit einem A1-Visum in Israel gelebt haben und dann Aliyah gemacht haben, trotz Überalterung eingezogen werden.

Um herauszufinden, ob du militärpflichtig bist, kontaktiere das IDF Meitav Overseas Recruitment Department für Anweisungen per WhatsApp unter +972-52-945-8579, E-Mail joinidf@mail.idf.il oder Telefon unter +972-3-7387080.

Bei der Entscheidung, ob jemand eingezogen wird, werden verschiedene Faktoren wie Gesundheitszustand, körperliche Fitness und Familienstand berücksichtigt.

Die Dauer des Pflichtdienstes hängt vom Alter zum Zeitpunkt der Aliyah (Einwanderung nach Israel) und vom persönlichen Status ab. Ein Diagramm, das die Dauer anhand verschiedener Faktoren angibt, steht zum Nachschlagen zur Verfügung.

Ja, es gibt Ausnahmen und Erweiterungen. Frauen in bestimmten Funktionen, wie z. B. Kampfrollen, müssen möglicherweise 32 Monate dienen. Darüber hinaus gibt es Umstände, unter denen Personen, die ihren Dienst verschoben, Aufschub erhalten oder Aliyah gemacht haben, nachdem sie einige Jahre lang ein A1-Visum hatten, immer noch zum Pflichtdienst eingezogen werden können, selbst wenn sie über 21 Jahre alt sind.

Olim wird 1 Jahr gegeben, um sich an das Leben in Israel anzupassen, bevor sie in die IDF eingezogen werden. Einige Olim entscheiden sich jedoch dafür, vor Ablauf dieser 1-Jahres-Periode einzurücken.

Wenn jemand innerhalb des ersten Jahres der Aliyah einrücken möchte, kann er sich an die Rekrutierungsabteilung der IDF Meitav Overseas wenden, um Anweisungen zu erhalten. Du erreichst uns per WhatsApp unter +972-52-945-8579, per E-Mail unter joinidf@mail.idf.il oder telefonisch unter +972-3-7387080.

Ein Tzav Rishon ist der erste Stellungsbefehl, den Einzelpersonen von den israelischen Verteidigungsstreitkräften (IDF) erhalten. Er macht sie offiziell zu Kandidaten für die IDF.

Olim Chadashim erhalten normalerweise einen Tzav Rishon per Post an ihre Heimatadresse.

Ein Tzav Rishon enthält die Uhrzeit und das Datum für die Meldung beim Lishkat HaGiyus (לשכת הגיוס) IDF-Rekrutierungsbüro, einen persönlichen Code für die IDF Webseite, eine Informationsbroschüre, einen medizinischen Fragebogen, der von einem Arzt ausgefüllt werden muss, und Gutscheine für öffentliche Verkehrsmittel für die kostenlose Fahrt zum zuständigen Rekrutierungsbüro.

Vereinbare einen Termin bei deinem Hausarzt über deine Kupat Cholim (HMO) und bring die von den IDF erhaltenen Formulare mit. Der Arzt wird den She´elon Refu´i Tzav Rishon (שאלון רפואי צו ראשון), den medizinischen Fragebogen für den Tzav Rishon, ausfüllen und unterschreiben.

Der Arzt wird eine Hafnaya (הפניה), eine Überweisung, für einen Urintest ausstellen.

Druck den medizinischen Fragebogen und die Urintestergebnisse aus und speichere sie digital.

Vereinbare über deine Kupat Cholim einen Termin mit einem Augenarzt, Rofeh Einayim (רופא עיניים), und bring die entsprechenden IDF Formulare mit. Der Arzt wird den erforderlichen Abschnitt ausfüllen.

Melde dich mit dem bereitgestellten Passwort in deinem persönlichen Bereich auf der IDF-Webseite an und gib die erforderlichen Informationen ein, einschließlich medizinischer Daten (zusätzlich zum physischen Formular deines Arztes).

Lade digitale Versionen aller oben genannten Dokumente in deinen persönlichen Bereich auf der IDF-Webseite hoch.

Halte alle Papierdokumente geordnet und bringe sie physisch mit, wenn du dich beim IDF-Rekrutierungsbüro meldest.

Es wird empfohlen, alle erforderlichen Dokumente spätestens 2 Wochen vor dem Erscheinen im IDF-Rekrutierungsbüro hochzuladen.

Religiöse Frauen können vom Militärdienst befreit werden. Bis du die Freistellungspapiere tatsächlich erhalten hast, musst du jedoch sämtliche Anweisungen des Militärs befolgen. Verheiratete Frauen werden automatisch vom Militärdienst befreit.

Das hängt von mehreren Faktoren ab. Gemäss israelischem Gesetz sind alle israelischen Staatsbürger zwischen 18 und 21 Jahren verpflichtet, in die IDF einzutreten. Wenn du in dieser Altersgruppe, gesund und ledig bist, kannst du eingezogen werden.
Wenn du zwischen 22 und 27 Jahre alt bist, bist du von der Dienstpflicht befreit, kannst dich aber freiwillig melden. Olim (Einwanderer), die 28 Jahre oder älter sind, müssen nicht dienen und können sich auch nicht freiwillig melden.
Wichtiger Hinweis: Es gibt, wie von jeder Regel, Ausnahmen. Olim können trotz offizieller Überalterung eingezogen werden, zum Beispiel, wenn sie einen Aufschub ihres Dienstes erhalten haben, bis sie ihre akademischen Studien beendet haben. Es ist auch möglich, dass Personen, die einige Jahre mit einem A1-Visum in Israel gelebt haben und dann Aliyah gemacht haben, trotz Überalterung eingezogen werden.

Im Allgemeinen hängt die Dienstdauer für Olim in dieser Altersgruppe (Stand Juni 2020) vom Alter zum Zeitpunkt der Aliyah, dem Zivilstand und dem Gesundheitszustand ab. Entnehme die Details folgender Tabelle:

Im Allgemeinen sind Olim, die bei ihrer Ankunft in Israel zwischen 22 und 27 Jahre alt sind, von der Dienstpflicht befreit, können sich jedoch freiwillig für 18 Monate melden. Olim, die 28 Jahre oder älter sind, sind von der Dienstpflicht befreit und können sich auch nicht freiwillig melden.

Das ist IDF-Slang für einen Kandidaten, der gemäss israelischem Gesetz zu den IDF einberufen werden kann.

Das hängt von mehreren Faktoren ab. Gewisse Vorerkrankungen können zur Dienstfreistellung führen. Die IDF werden basierend auf deiner Gesundheitsuntersuchung bei deinem ersten Aufruf (“Tzav Rischon“) entscheiden, ob sie dich einziehen. Zu diesem Zeitpunkt erhältst du einen numerischen Wert, der als deine “Profilnummer” bezeichnet wird. Ein Kandidat mit einem numerischen Profilwert von 21 oder 24 wird von der Dienstpflicht entbunden. Klicke hier, um mehr über die IDF-Profilnummer zu erfahren.

Die IDF werden dir während deines ersten Aufrufs (Tzav Rischon) einen Hebräisch-Test vorlegen. Je nach Ergebnis kannst du zu einem 3-monatigen Hebräisch-Ulpan-Kurs an der Michva Alon-Basis (der Ausbildungsdivision der IDF) geschickt werden.
Es ist ratsam, das Lernangebot des Ulpans fleissig auszunutzen. Das kann der Schlüssel zu einer erfolgreichen Integration in die IDF sein – und vielleicht sogar in die israelische Gesellschaft insgesamt. Hebräisch kann dir sowohl beruflich als auch persönlich Türen innerhalb und außerhalb der IDF öffnen. Daher lohnt es sich, die Sprache so gut wie möglich zu lernen, bevor du in den aktiven Dienst eintrittst.

Ja, der IDF-Ulpan beginnt nach deiner offiziellen Einberufung. Du wirst in Uniform zum Ulpan gehen und der 3-monatige Ulpan-Kurs gilt als Teil deines offiziellen Dienstes.

Nein. Die IDF verstehen völlig, dass neue Olim Zeit benötigen, um sich an das Leben in Israel zu gewöhnen und sich anzupassen. Daher sind Olim erst ein Jahr nach ihrem Aliyah-Datum offiziell verpflichtet, in die Armee einzutreten.

Ja, du kannst dich vor Ablauf deines 1-jährigen Anpassungszeitraums einberufen lassen. Beachte jedoch, dass die IDF nur 3 Mal im Jahr Ulpan-Kurse anbieten: Juli-August, November-Dezember und März-April (die genauen Termine werden von den IDF festgelegt).
Wenn du Hebräisch im Armee-Ulpan lernen möchtest – was wir dir empfehlen – versuche, deinen Einberufungstermin entsprechend zu arrangieren.
Wenn du dich innerhalb deines ersten Jahres von Aliyah einberufen lassen möchtest, kontaktiere das IDF Meitav Overseas Recruitment Department für Anweisungen per WhatsApp unter +972-52-945-8579, E-Mail joinidf@mail.idf.il oder Telefon unter +972-3-7387080.

Nein, Schwangere und Mütter von Kindern sind von der Dienstpflicht in den IDF befreit.

Das (medizinische) Profil ist eine Nummer, die jedem potenziellen Rekruten zugewiesen wird und die seine körperliche und geistige Fitness für den Dienst in den IDF widerspiegelt. Die Profilnummer wird während der ersten Aufforderung zum IDF (Tzav Rischon) bestimmt und beeinflusst die Art von Rolle und Aufgaben, die man im Militär bekommt.
Hier findest du mehr Informationen zu den medizinischen Profilnummern der IDF.

Ja. Ärzte/Zahnärzte, die Aliyah machen, haben einen anderen Status bezüglich der Dauer des Wehrdienstes. Es wird zudem zwischen männlichen und weiblichen Ärzten/Zahnärzten unterschieden. Klicke hier, um mehr zu erfahren.

Ja, aber es gibt besondere Bestimmungen für Einzelkinder. Klicke hier für weitere Details.

Bituach Leumi, auch bekannt als die nationale Versicherungsanstalt, ist das für die Sozialversicherung zuständige Regierungsamt in Israel. Eine seiner Hauptaufgaben besteht darin, Einwohner Israels, die vorübergehend oder dauerhaft nicht in der Lage sind, für sich selbst zu sorgen, finanziell zu unterstützen. Weitere Informationen findest du in unserem Leitfaden.

Bituach Leumi ist für jeden ab 18 Jahren, der in Israel seinen Wohnsitz hat, verpflichtend. Der Anspruch auf Versicherungsleistungen und die Pflicht zur Beitragszahlung richtet sich nach dem Wohnsitz in Israel und nicht nach der Staatsbürgerschaft.

Es gibt verschiedene Kategorien von Personen, die von der Zahlung von Bituach Leumi-Prämien befreit sind. Einige Beispiele sind Hausfrauen oder eine Frau, die mit einer versicherten Person verheiratet ist oder die Lebensgefährtin einer versicherten Person ist und die nicht außerhalb ihres Hauses arbeitet und keine Atzmait (Selbstständige) ist, jemand, der eine dauerhafte 100% Kitzvat Nechut (Arbeitsunfähigkeitsrente) erhält, Soldaten in Sherut Sadir (regulären Militärdienst) oder ein israelischer Einwohner, der in einem Land, mit dem Israel ein Sozialversicherungsabkommen unterzeichnet hat, wohnt und der in diesem Land Sozialversicherung gezahlt hat.

Für weitere allgemeine Informationen klicke hier.

Ältere Einwanderer, die ab einem bestimmten Alter Aliyah machen, haben keinen Anspruch auf eine Rente von Bituach Leumi, es sei denn, sie haben keine andere Einkommensquelle. In diesem Fall haben sie möglicherweise Anspruch auf eine Sonderrente.

Wenn du vorübergehend ins Ausland ziehst, musst du weiterhin die monatlichen Prämien für Bituach Leumi und Bituach Briut (Nationale Krankenversicherung) zahlen. Eine Zahlungsverzögerung während des Auslandsaufenthaltes kann deinen Anspruch auf Kupat Cholim (Krankenkasse-Gesundheitsleistungen) nach deiner Rückkehr um bis zu sechs Monate verzögern.

Bituach Leumi betrachtet dich in der Regel in den ersten fünf Jahren im Ausland als israelischen Einwohner. Nach fünf Jahren wirst du nachweisen müssen, dass dein Aufenthalt im Ausland noch immer vorübergehend ist.

Wenn du dauerhaft in ein anderes Land ziehst, musst du ein Formular ausfüllen und Unterlagen beifügen, die belegen, dass du deinen Hauptwohnsitz aus Israel verlegt hast. Dies muss innerhalb von fünf Jahren nach Verlassen Israels eingereicht werden.

Als zurückkehrender Einwohner hast du Anspruch auf Bituach Leumi-Leistungen, du musst Bituach Leumi jedoch über deine Rückkehr informieren und Unterlagen vorlegen, aus denen hervorgeht, dass du Israel wieder zu deinem Hauptwohnsitz gemacht hast. Du musst natürlich auch fortfahren oder wieder beginnen, monatliche Prämienzahlungen zu leisten.

Bituach Leumi erhebt Versicherungsprämien von allen Einwohnern gemäß ihrem Einkommen und Versicherungsstatus und ihrer Einstufung und zahlt Leistungen an alle Anspruchsberechtigten. Klicke hier, um mehr zu erfahren. Bußgelder (und Zinsen) werden erhoben, wenn die erforderlichen Abgaben nicht gezahlt werden.

Bituach Leumi zahlt Leistungen an Anspruchsberechtigte und unterstützt Menschen in Zeiten persönlicher Krisen wie Arbeitsbeendigung, Invalidität und Arbeitsunfall. Die wichtigsten Leistungen kannst du hier einsehen.

Bituach Leumi kann dem Arbeitslosen während seiner Arbeitslosigkeit für einen begrenzten Zeitraum Mittel zur Verfügung stellen. Du solltest dich sofort nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses bei der Sherut HaTa’asuka (Arbeitsmarktservice) und dann an den regelmäßigen Terminen gemäß den Anweisungen des Arbeitsmarktservice melden.

  • Alter und Wohnsitz:
    Einwohner Israels zwischen 18 und dem Renteneintrittsalter.
    Berufstätige Minderjährige im Alter zwischen 16 und 18 können Anspruch haben.
  • Einkommen aus Arbeit:
    Nicht erwerbstätig oder Einkommen unter 60% des Durchschnittslohns (7.122 NIS – Stand 1. Januar 2023).
    Verheiratete Frauen ohne Erwerbstätigkeit gelten unter bestimmten Voraussetzungen als Hausfrauen.
  • Gesundheitliche Behinderung:
    Beurteilt durch einen Arzt von Bituach Leumi.
    Behinderungsgrad von mindestens 60%, bzw. 40%, wenn du an mehreren gesundheitlichen Einschränkungen leidest.
  • Grad der Behinderung:
    Arbeitsunfähigkeit oder Minderung der Erwerbsfähigkeit um mindestens 50%.
    Unterschiedliche Grade der Erwerbsunfähigkeit (60%, 65%, 74% oder 100%).

Ein Anspruch kann ab dem 18. Lebensjahr und bis zu 12 Monaten nach dem Renteneintrittsalter geltend gemacht werden.

Einzureichende Unterlagen:

  • Antragsformular für Invaliditätsrente
  • Medizinische Dokumente
  • Beschäftigungsbezogene Dokumente (Gehaltsabrechnungen, Krankenstände usw.).
  • Selbstständige müssen eine Erklärung über Änderungen ihrer Arbeit und ihres Einkommens einreichen.

Wenn du mit der Entscheidung nicht einverstanden sind, kannst du hier Berufung einlegen.

Weitere Informationen zu diesem Thema findest du in unserem erweiterten Leitfaden hier.

Beim Ausfüllen der Fragebögen im Aliyah-Portal wirst du dazu aufgefordert, dich für eine Integrations-Art zu entscheiden, d.h. dein erstes Zuhause zu wählen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten der Integrierung, wie direkte Integrierung, strukturierte Integrierung, Kibbutz (first home in the homeland), usw. Kontaktiere uns für weitere Informationen und damit wir die passendste Lösung für dich finden.

Die strukturierte Integrierung ist eine Möglichkeiten für Menschen unter 55 Jahre, die in einem sogenannten Aufnahmecenter (Merkas Klita) wohnen wollen bis sie eine längerfristige Lösung gefunden haben. Olim können bis zu 6 Monate in einem Merkas Klita für einen sehr tiefen Mietzins wohnen. Beim Ausfüllen des Fragebogens auf dem Aliyah-Portal kannst du einen Platz im Merkas Klita beantragen. Der Antrag garantiert dir jedoch keine Zusage. Sprich in einem späteren Schritt mit deinem Shaliach im Interview darüber. Die Plätze sind beschränkt, daher hängt die Zusage schlussendlich von der Verfügbarkeit des Merkas Klita ab. Bitte beachte, dass es sich dabei um eine äußerst einfache, nicht luxuriöse Unterkunft handelt.

Wenn du dich für die direkte Integrierung entscheidest, liegt es in deiner eigenen Verantwortung, deine erste Unterkunft zu organisieren. Viele Olim mieten vorübergehend eine Wohnung (Untermiete, Ferienwohnung) oder wohnen zu Beginn bei Freunden oder Familie.

Ein passendes Umfeld zu finden ist sehr wichtig für die erfolgreiche Integration in Israel. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten. Kontaktiere uns, damit wir die für dich passendste Lösung finden können.

Die zwei größten online Suchplattformen für Immobilien sind: Yad2 und Madlan (beide nur auf Hebräisch). Darüber hinaus posten viele Leute ihre Wohnungen in verschiedenen lokalen Facebook-Gruppen. Kontaktiere uns, damit wir dir helfen können, die Suche auf deine persönlichen Bedürfnisse abzustimmen.

Welche Krankenkasse am besten zu dir passt, hängt von deinen persönlichen Bedürfnissen, den Bedürfnissen deiner Haushaltsmitglieder, deinem Wohnort, deiner Gesundheit und anderen Faktoren ab. Wir haben einen Leitfaden mit einigen grundlegenden Informationen erstellt. Falls du dennoch Hilfe benötigst, kontaktiere uns bitte.

Wir empfehlen grundsätzlich, eine Stufe höher als das obligatorische Basismodell zu wählen. Dies hat zwar etwas höhere Prämien zur Folge, unserer Erfahrung gemäß lohnt sich das aber. Es ist der beste Weg, sich ausreichend zu versichern und im Falle von Krankheiten entpuppt es sich, längerfristig betrachtet, als günstigere Option. Dies empfehlen wir ebenso den Israelis, nicht nur den Olim Chadaschim.

Für Erwachsene sind die Kosten der Zahnpflege von der Krankenkasse nicht gedeckt. Es gibt verschiedene öffentliche und private Zentren für Zahnpflege und -medizin. Bei Kindern bis 18 Jahre hingegen werden die Kosten von der Krankenkasse übernommen. Jugendliche im Alter von 17-18 Jahren haben Anspruch auf zwei kostenlose Plaque-Entfernungen pro Jahr.

Für ausführliche und aktualisierte Informationen über die medizinische Versorgung in Israel klicke hier.

Wir empfehlen, einen 3-monatigen Vorrat deiner Medikamente mitzubringen. So hast du genügend Zeit, Arzttermine zu vereinbaren und die Rezepte in Israel zu besorgen.
Wenn du herausfinden möchtest, ob dein Medikament in der Grundversicherung enthalten ist, klicke hier und gib dein Medikament in der Suchleiste ein.
Es gibt Medikamente, deren Kosten von der Zusatzversicherung bis zu 50% übernommen werden. Dazu musst du die Medikamentenliste der jeweiligen Krankenkasse überprüfen: Clalit, Maccabi, Leumit, Meuhedet.
Hier findest du eine Preisliste der in Israel verkauften Medikamente. Beachte, dass diese Liste den vollen, nicht-subventionierten Preis inklusive Mehrwertsteuer zeigt. Der Preis für Medikamente, die von der Krankenkasse unterstützt werden, ist häufig deutlich tiefer.
Bei Fragen kannst du dich jederzeit an uns wenden.

Ja, das Gesundheitsministerium empfiehlt es sogar, Leitungswasser zu trinken.

Ein Tag Chanaya LeNecheh ist eine spezielle Parkgenehmigung, die in Israel für Personen mit eingeschränkter Mobilität ausgestellt wird und ihnen das Parken auf ausgewiesenen Behindertenparkplätzen und beschränkten Bereichen ermöglicht.

Es gibt drei Arten von Genehmigungen:

Reguläre Genehmigung: Gekennzeichnet durch ein grünes Dreieck, für Personen mit eingeschränkter Mobilität.
Rollstuhlgenehmigung: Mit einem Rollstuhlsymbol gekennzeichnet, für Personen, die einen Rollstuhl benötigen.
IDF-Veteranengenehmigung: Gekennzeichnet durch ein Blumensymbol, für behinderte Veteranen.

Du bist möglicherweise berechtigt, wenn du laut deinen medizinischen Gutachten an einer Krankheit oder Beschwerden leidest, die Mobilitätseinschränkungen, Gehschwierigkeiten oder die Bindung an das Haus/die Wohnung bewirken.

Es gibt zwei Antragsformen:

Online-Antrag (Bearbeitungszeit: ca. ein Monat): Israelische Staatsbürger mit einem Teudat Zehut (Personalausweis) stellen den Antrag online über die Webseite der Regierung.

Antrag per Post (Bearbeitungszeit: ca. zwei Monate): Stelle die erforderlichen Dokumente zusammen und sende sie an das Ministerium für Verkehr und Straßenverkehrssicherheit.

Ministry of Transport and Road Safety

The Unit for Limited Mobility – Update and Control Center

היחידה לטיפול במוגבלי ניידות במרכז עדכון ובקרה

PO Box 72, Holon 58100

Link

Zu den erforderlichen Unterlagen gehören:

  • Ausgefülltes Antragsformular.
    Kopie vom Teudat Zehut und Sefach (Informationsanhang).
  • Kopie des Kfz-Zulassungsscheins (Rishyon Rechev) für bis zu zwei Fahrzeuge.
  • Kopie des Führerscheins (Rishyon Nehiga), falls vorhanden.
  • Unterzeichnetes Schreiben mit Angabe der Anzahl der beantragten Genehmigungen.
  • Genehmigung vom Misrad HaBriut (Gesundheitsministerium) mit Angabe einer Mobilitätseinschränkung oder einer 60% Behinderung (falls zutreffend).
  • Arztbrief, der die Mobilitätseinschränkung bestätigt.

Ja, einige Kategorien wie behinderte IDF-Veteranen, Holocaust-Überlebende, Opfer von Terroranschlägen, Blinde und Krebspatienten können ihre Fahrzeuge direkt mit dem Misrad HaRishui-System aktualisieren.

Rufe zwei Wochen nach der Einreichung das Misrad HaTachbura Call Center (*5678) an, um dich nach dem Status deines Antrages und etwaige fehlende Dokumente zu erkundigen.

Ja, Sie können eine Rückerstattung der Differenz der Anmeldegebühren beantragen.

Lege die Genehmigung hinter die Windschutzscheibe auf der linken Seite oder in das fordere linke Seitenfenster.
Stelle sicher, dass die Genehmigung für die Ordnungskräfte deutlich sichtbar ist.
Die Genehmigung ist vier Jahre gültig und kann nur von der behinderten Person entweder als Fahrer oder Beifahrer genutzt werden.
Verwende die Genehmigung nur, wenn die Person mit Behinderung sich im Fahrzeug befindet, du sie zum Parkplatz gefahren hast oder du sie von dort abholst. Bei Zuwiderhandeln kann eine Strafe von bis zu NIS 13.000,- verhängt werden.
Wenn du dein Auto verkaufst, wende dich an das Misrad Harishui, um den Besitz zu übertragen.

Denke daran, deine Genehmigung vor Ablauf zu erneuern, um weiterhin die Vorteile eines bequemen Parkzugangs genießen zu können!
Ausführlichere Informationen findest du hier in unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung.

  • Alter und Wohnsitz:
    Einwohner Israels zwischen 18 und dem Renteneintrittsalter.
    Berufstätige Minderjährige im Alter zwischen 16 und 18 können Anspruch haben.
  • Einkommen aus Arbeit:
    Nicht erwerbstätig oder Einkommen unter 60% des Durchschnittslohns (7.122 NIS – Stand 1. Januar 2023).
    Verheiratete Frauen ohne Erwerbstätigkeit gelten unter bestimmten Voraussetzungen als Hausfrauen.
  • Gesundheitliche Behinderung:
    Beurteilt durch einen Arzt von Bituach Leumi.
    Behinderungsgrad von mindestens 60%, bzw. 40%, wenn du an mehreren gesundheitlichen Einschränkungen leidest.
  • Grad der Behinderung:
    Arbeitsunfähigkeit oder Minderung der Erwerbsfähigkeit um mindestens 50%.
    Unterschiedliche Grade der Erwerbsunfähigkeit (60%, 65%, 74% oder 100%).

Ein Anspruch kann ab dem 18. Lebensjahr und bis zu 12 Monaten nach dem Renteneintrittsalter geltend gemacht werden.

Einzureichende Unterlagen:

  • Antragsformular für Invaliditätsrente
  • Medizinische Dokumente
  • Beschäftigungsbezogene Dokumente (Gehaltsabrechnungen, Krankenstände usw.).
  • Selbstständige müssen eine Erklärung über Änderungen ihrer Arbeit und ihres Einkommens einreichen.

Wenn du mit der Entscheidung nicht einverstanden sind, kannst du hier Berufung einlegen.

Weitere Informationen zu diesem Thema findest du in unserem erweiterten Leitfaden hier

Im Januar 2017 führte die israelische Regierung das Chissachon LeKol Jeled ein, ein Konto, das für jedes israelische Kind unter 18 Jahren eröffnet wird. Die Regierung zahlt jeden Monat Geld auf diese Konten ein. Alle geborenen Kinder werden automatisch in das Programm aufgenommen.

Bituach Leumi ביטוח לאומי, die nationale Versicherungsanstalt, zahlt jeden Monat 55 NIS auf ein Konto für jedes israelische Kind unter 18 Jahren ein. Eltern wählen zwischen einem Kupat Gemel קופת גמל, Vorsorgefonds, oder einem Cheshbon Chissachon BeBank חשבון חיסכון בבנק, Banksparkonto. Jede Art von Konto bietet unterschiedliche Unterteilungen zur Auswahl, und die Einlage wird je nach Wahl der Eltern automatisch angelegt.

Eltern können zwischen einem Kupat Gemel oder einem Banksparkonto wählen und innerhalb jedes Kontotyps Untersparten auswählen. Die Entscheidung muss innerhalb von 6 Monaten nach der Geburt des Kindes getroffen werden. Sobald ein Kupat Gemel angelegt wurde, kannst du nicht mehr zu einem Bankkonto wechseln. Wenn es dein erstes Kind ist oder du dich zuvor nicht entschieden hast, wird das Standard-Kupat-Gemel bei einem der Investmenthäuser ausgewählt. Derzeit ist die Standardanlageform die mit „hohem Risiko“. In den Vorjahren war es die Anlageform mit “geringem Risiko”.

Mit 18 Jahren erhält das Kind ein zusätzliches Guthaben von 500 Schekel und kann das Geld mit Zustimmung der Eltern abheben. Wenn das Geld erst im Alter von 21 Jahren abgehoben wird, kommen zusätzlich 500 Schekel hinzu, und das Kind kann das Geld ohne Zustimmung der Eltern abheben. Bis zum Alter von 21 Jahren werden alle Anlageverwaltungsgebühren von Bituach Leumi bezahlt.

Wenn du Kinder unter 18 Jahren hast, werden diese automatisch in dieses Programm aufgenommen. Ab dem Datum der Aliyah hast du 180 Tage Zeit, um eine Anlageform für deine Kinder auszuwählen, andernfalls werden sie wie oben beschrieben in die Standardanlageform eingestuft.

Ja, Eltern können ihr monatliches Kindergeld, das sie vom Staat erhalten, um 55 Schekel pro Kind kürzen und diesen Betrag dem Sparkonto des Kindes gutschreiben. Über den Abzug vom Kindergeld hinausgehende freiwillige Beiträge sind jedoch nicht zulässig.

Das Banksparkonto bietet drei Untersparten: Fester Zinssatz, inflationsbereinigter Zinssatz und variabler Zinssatz. Um die Flexibilität zu erhöhen, können Banken alle fünf Jahre gestatten die Variante zu wechseln.

Ein Kupat Gemel wird von israelischen Investmentgesellschaften angeboten und es stehen 4 Varianten zur Auswahl: Hochrisiko-Veranlagung, Veranlagung mit mittlerem Risiko, Veranlagung mit geringem Risiko und Halachische Veranlagung. Bei der Phoenix Versicherungsgesellschaft ist ein passiver Indexfonds erhältlich, der den S&P 500 abbildet.

Ein Oleh kann jeden Geldbetrag nach Israel bringen, aber Beträge ab 50.000 NIS müssen nach israelischem Recht beim Zoll deklariert werden. Diese Deklarierung gilt für den Gesamtbetrag, den die meldende Person oder ihre Familieneinheit besitzt. (Bitte beachte, dass diese Regelungen auch für die Ausfuhr von Geld aus Israel gelten).

Das Deklarieren von Geld beim Zoll hilft den israelischen Behörden, internationale Geldwäscheversuche, bei denen Geld in das Land oder aus dem Land gelangt, zu überwachen und zu verhindern. Während Olim in der Regel keiner Befragung bezüglich der deklarierten Geldmittel unterliegen, kann ein Verstoß gegen die gesetzliche Meldepflicht von Geldern zur Beschlagnahme der Gelder, einem Strafverfahren und/oder einer Geldstrafe führen.

Folgendes muss deklariert werden:

  • Mezuman – מזומן – Bargeld
  • Scheck Banka’i – צ’ק בנקאי – Bankscheck (ausgestellt von einer Bank)
  • Hamcha’at Nos’im – המחאות נוסעים – Reiseschecks
  • N’yarot Erech – ניירות ערך – Bankwertpapiere/Inhaberpapiere
  • Shtarot S’chirim – שטרות סחירים – übertragbare Wertpapiere
  • Cartisei Tashlum – כרטיסי תשלום –Bezahlkarten

Befolge diese Schritte:

  • Lade das Erklärungsformular 84a herunter und fülle es aus.
  • Reiche das Erklärungsformular beim Zollbeamten am Flughafen ein. Dort wird es überprüft und du erhälst eine unterschriebene Kopie der Erklärung.
  • Posteinreichung (sofern kein Zollbeamter verfügbar ist): Wenn kein Zollbeamter anwesend ist, sende das ausgefüllte Formular per Einschreiben mit Zustellbestätigung innerhalb von 72 Stunden nach der Einreise nach Israel.

Postanschrift:

המוקד הארצי לאיסור הלבנת הון
בנק ישראל 5, ירושלים

Beware eine Kopie des eingereichten Erklärungsformulars mit deinen persönlichen Unterlagen und als Referenz auf.

Ja, wir stehen dir bei jedem Anliegen zur Verfügung – vom Moment, an dem du über die Aliyah nachdenkst, und bis du dich in Israel eingelebt hast. Falls du ein spezifisches Problem hast, kannst du dich etwa via Troubleshooting-Formular mit uns in Verbindung setzen.

Entweder via WhatsApp, per E-Mail oder indem du einen Telefontermin vereinbarst. Sämtliche Möglichkeiten, uns zu kontaktieren, findest du Troubleshooting-Formular mit uns in Verbindung setzen.