Shivat Zion

BEURTEILUNG DES ENTWICKLUNGS- UND BILDUNGSNIVEAUS

Iwchunim
אבחונים
Zuletzt aktualisiert: 17.06.2024
Der obige Leitfaden wurde auf der Grundlage von Informationen erstellt, die für Get Help Israel zusammengestellt wurdenvon Lisa Kainan, Ph.D. Psychoedukative Beraterin, und Alyson Aviv,
Ph.D., klinische ABPdN-Psychologin, Fachärztin für pädiatrische Neuropsychologie
Home > Informationsportal > Ausbildung > BEURTEILUNG DES ENTWICKLUNGS- UND BILDUNGSNIVEAUS
Wenn dein Kind zur Beurteilung überwiesen wurde, ist es wichtig, dass du weißt, welche Art von Beurteilung den Bedürfnissen deines Kindes am besten entspricht und welche Qualifikationen die Person hat, die eine solche Beurteilung am besten durchführen kannl.

Ivchunim oder breit angelegte Beurteilungen des Entwicklungs- und Bildungsniveaus können aufgrund von schulischen und/oder elterlichen Bedenken hinsichtlich der kognitiven Entwicklung, des Lernens, der Aufmerksamkeit, der emotionalen Fähigkeiten und/oder des Verhaltens eines Kindes in der Schule und/oder zu Hause eingeleitet werden.

Bei breit angelegten Beurteilungen werden die kognitiven, lernbezogenen und psychologischen Stärken und Schwächen deines Kindes untersucht, wie zum Beispiel:

  • Die Fähigkeit, abstrakt zu denken
  • Aufnahmefähige und ausdrucksstarke Sprachkenntnisse
  • Allgemeinwissen
  • Kurzzeit- und Langzeitgedächtnis
  • Verbales und visuelles Lernen
  • Aufmerksamkeit
  • Verarbeitungsgeschwindigkeit
  • Feinmotorik
  • Schulische Fähigkeiten wie Lesen, Schreiben und Mathematik
  • Fähigkeit zu exekutiven Funktionen wie Aufmerksamkeit, Planung und Organisation.

Auch psychologische und emotionale Faktoren wie Motivation, emotionale Entwicklung, Selbstkontrolle und Selbstwertgefühl spielen eine große Rolle beim Lernen und für den Erfolg in der Schule und werden meistens sorgfältig untersucht.

Darüber hinaus werden bei den meisten Beurteilungen relevante Hintergrundinformationen und Informationen aus zusätzlichen Quellen (z. B. Eltern und Lehrer) einbezogen. Durch diese Art der Beurteilung erhälst du die ausführlichsten Informationen, die eine umfassende Behandlungsplanung, Intervention und Anpassungen (z. B. Prüfungsanpassungen) ermöglichen, die deinem Kind helfen sollen, Schwierigkeiten zu überwinden und/oder zu umgehen.

Verschiedene Störungen im Kindesalter führen zu spezifischen Mustern von Stärken und Schwächen. Eine eingehende Beurteilung gewährleistet eine sorgfältige Differenzialdiagnose. Zum Beispiel, ob die Sprachverzögerung eines Kindes auf ein Problem beim Sprechen, Verstehen oder Sprachausdruck, soziale Schüchternheit, Autismus oder eine kognitive Verzögerung zurückzuführen ist.

Die Sprache der Beurteilung ist spezifisch für Kinder von Olim und zurückkehrenden Bewohnern. Kinder sollten immer in ihrer stärkeren Sprache getestet werden, mit Komponenten aus der zweiten Sprache wie der Fähigkeit, Hebräisch zu lesen, schreiben und zu beherrschen.

Im Allgemeinen dauert es 5 bis 7 Jahre, bis Kinder nach einem Wechsel der Unterrichtssprache die volle schulische Sprachkompetenz erreichen. Akzeptiere kognitive Beurteilungen auf Hebräisch allein nicht als angemessene Darstellung der Fähigkeiten deines Kindes, es sei denn, dies ist für dein Kind sinnvoll. Eine zweisprachige Beurteilung ist in Israel nicht die Norm und ist in der Stadt, in der du lebst, möglicherweise nicht verfügbar. Diese Beurteilungen werden am besten von hochqualifizierten zweisprachigen Psychologen durchgeführt.

Im Allgemeinen kann ein Psychologe, der breit angelegte Beurteilungen durchführt, auch als dein Beistand im Schulsystem fungieren. Die Teilnahme eines Beistands an einer Schulbesprechung im Anschluss an eine Beurteilung erleichtert in der Regel eine stärkere Zusammenarbeit seitens der Schule und stellt sicher, dass die Rechte deines Kindes angemessen berücksichtigt werden.

Eine Ivchun Didacti (אבחון דידקטי), didaktische pädagogische Diagnostik, ist eine Beurteilung, die sich auf bestimmte schulische Fähigkeiten wie Lesen und Schreiben und die zugrunde liegenden Mechanismen konzentriert, die für Schwierigkeiten in diesen Bereichen verantwortlich sind.
Eine psychologische Beurteilung konzentriert sich in der Regel auf den emotionalen Zustand des Lernenden und umfasst häufig einen IQ-Test zur Messung grundlegender kognitiver Funktionen und anschließend eine Reihe projektiver Tests zur Beurteilung des psychologischen Status. Diese Art der Beurteilung kann empfohlen werden, wenn das Kind einen plötzlichen Leistungsabfall durchmacht, beispielsweise aufgrund eines bestimmten Ereignisses oder Entwicklungsstadiums.

Kinder im schulpflichtigen Alter werden in der Regel von Entwicklungspsychologen oder klinischen Neuropsychologen untersucht. Diese Dienstleistungen können oft über den Gan (גן), Vorschulkindergarten, deines Kindes oder über kommunale Dienste in Anspruch genommen werden. Allerdings sind private, breit angelegte Entwicklungsdiagnostiken, die von einem zweisprachigen Psychologen durchgeführt werden, wahrscheinlich am besten für das überwiegend nicht hebräischsprachige Kind, oder für Kinder mit einer komplexen Entwicklungsgeschichte.

Zweck von Beurteilungen auf jeder Bildungsstufe

  • Unterbringung in einem Gan Tipuli (גן טיפולי), therapeutischen Kinderkrippen.
  • Empfehlung für eine(n) therapeutische(n) Vorschullehrer(in) im Rahmen eines normalen Kindergartens.
  • Entscheidung, ob ein Kind die Vorschule oder den Kindergarten wiederholen soll
  • Bereitstellung von Förderdiensten und/oder Shaot Shiluv (שעות שילוב) Lernstunden in kleinen Gruppen
  • Empfehlungen für Prüfungsanpassungen
  • Therapeutische Empfehlungen für Kind, Klassenzimmer und Familie
  • Empfehlung zum Überwechseln in das Chinuch MeYuchad (חינוך מיוחד), Sonderpädagogiksystem.
  • Empfehlungen für ergänzende Interventionen
  • Für die Prüfungsanpassungen ist es erforderlich, dass bei der Begutachtung die schulische Leistungsfähigkeit beurteilt wird und außerdem die Zustimmung des Schulberaters eingeholt wird.

Zu den üblichen Hat’amot (התאמות), Anpassungen, gehören:

  • Zusätzliche Zeit für Tests (normalerweise 25 %),
  • Hakra’a (הקראה), mündliches Vorlesen der Prüfungsfragen
  • Hachtava (הכתבה), Diktat einer Antwort an einen Schreiber durch den Schüler.
  • Rechtschreibfehler ignorieren
  • Verwendung eines erweiterten mathematischen Formelblatts und mehr.

Es ist wichtig zu beachten, dass diese Anpassungen gelegentlich auch von der Schul-Yoetzet auf der Grundlage einer Empfehlung des Lehrers arrangiert werden können, ohne dass eine formelle Beurteilung erforderlich ist (es ist wichtig, dies ausführlich mit der Yoetzet zu besprechen).

  • Zusätzliche Erleichterungen erfordern möglicherweise die Genehmigung des Bildungsministeriums, z. B. Mivchan Mut’am (מבחן מותאם), die angepasste Prüfung, oder Mivchan Ba’al Peh (מבחן בעל פה), die mündliche Prüfung, die nicht durch das Ivchun Didacti abgedeckt sind.
  • Therapeutische Empfehlungen für Kind, Klassenzimmer und Familie
  • Empfehlungen für ergänzende Interventionen

Private Gutachten können kostspielig sein.

Einige Gemeinden betreiben Diagnose- und Unterstützungszentren für Menschen mit Lernbehinderungen. Es empfiehlt sich, bei der Gemeinde, in der du wohnst, nachzufragen, ob dort ein solches vorhanden ist.

Für private Gutachten gibt es einige Unterstützungsmöglichkeiten:

  1. Das Bildungsministerium finanziert Gutachten für Familien mit niedrigem Einkommen.
  2. Das Verteidigungsministerium finanziert Gutachten für Waisenkinder aus hinterbliebenen Familien.
  3. Einige der Zusatzversicherungen der Kupot Cholim subventionieren Gutachten:
  • Zuschuss von Clalit Mushlam. Einzelheiten findest du auf der Website von Clalit.
  • Zuschuss von Leumit Gold. Einzelheiten findest du auf der Website von Leumit.
  • Zuschuss von Maccabi Scheli. Einzelheiten indest du auf der Website von Maccabi.

4. Es gibt auch Organisationen, die bei der Finanzierung der Gutachten behilflich sein können – siehe hier (auf Hebräisch)

Kinderpsychologen und Neuropsychologen verstehen die normale und abnormale Entwicklung und das Lernen von Kindern. Da Kinder mit jedem Jahr steigenden kognitiven und schulischen Anforderungen ausgesetzt sind, ist es oft notwendig, regelmäßige Neubewertungen durchzuführen. Einige Befindlichkeiten entfalten ihre volle Wirkung möglicherweise erst in späteren Jahren, beispielsweise aufgrund der Multitasking-Anforderungen in der Mittelschule oder der erhöhten Arbeits- und Schreibanforderungen in der Oberschule.

Obwohl das israelische Bildungsministerium davon ausgeht, dass eine Beurteilung fünf Jahre lang gültig ist, stimmen die meisten Psychologen darin überein, dass ein Zeitraum von drei Jahren wahrscheinlich die längste Zeitspanne ist, die zwischen den Beurteilungen vergehen sollte, insbesondere für Kinder, die sich als komplex erweisen und die aktualisierte Interventionen und Anpassungen benötigen, um ihre Funktionsfähigkeit zu optimieren .

Eine gezielte Neubewertung kann auch hilfreich sein, um festzustellen, ob eine bestimmte Intervention die gewünschte Wirkung hat. Wenn beispielsweise ein legasthenes Kind eine intensive Leseförderung erhalten hat, hilft die Beurteilung seiner Lesefähigkeiten nach 12 Monaten bei der Entscheidung, ob der bestimmte Leseansatz fortgesetzt, abgebrochen oder ersetzt werden soll.

  1. Wenn dein Kind Medikamente einnimmt, stelle sicher, dass du mit dem Prüfer besprochen hast, ob sie am Tag der Untersuchung entsprechend eingenommen/nicht eingenommen wurden.
  2. Wenn die körperliche Verfassung oder der emotionale Zustand deines Kindes am Tag der Beurteilung beeinträchtigt ist, informiere den Prüfer. Zum Beispiel: Wetterfühligkeit; Einnahme von Medikamenten, die schläfrig machenn; eine schlechte Nachtruhe in der Nach davor; ein Todesfall in der Familie usw. Solche Dinge können sich auf die Leistung bei einigen Tests auswirken, die für psychologische Beurteilungen verwendet werden, und im Allgemeinen sollten Untersuchungen dann verschoben werden.
  3. Stelle sicher, dass dein Kind vor dem Test gut schläft. Müdigkeit während des Tests kann sich insbesondere auf die Gesamtkonzentration bei Aufgaben mit zeitlichen Vorgaben auswirken.
  4. Stelle vor der Untersuchung sicher, dass dein Kind weder hungrig noch durstig ist. Wenn der Test länger dauert, sollte dein Kind einen Snack mitbringen.
  5. Stelle sicher, dass dein Kind ungezwungen bei Bedarf um Pausen bittet und diese einlegt. Untersuchungen können ermüdend sein. Pausen sind eine gute Zeit, um einen Snack zu sich zu nehmen, die Toilette zu benutzen oder auf dem Gymnastikball zu hüpfen.
  6. Stelle sicher, dass die Beurteilung deines Kindes zur richtigen Tageszeit stattfindet. Bei Kindern im Vorschul- und Schulalter ist dies typischerweise morgens. Jugendliche schneiden im Allgemeinen am Vormittag und frühen Nachmittag besser ab (vorausgesetzt, sie waren nicht vorher in der Schule). Wenn Kinder in der Schule waren, werden sie wahrscheinlich nicht in der Lage sein, ihre optimalen Fähigkeiten zu zeigen.

Viele Kinder fragen sich möglicherweise, warum sie diese Tests machen und ob etwas mit ihnen nicht in Ordnung ist. Höre dir die Bedenken und Gefühle deines Kindes bezüglich der Beurteilung an und antworte so direkt wie möglich. Es ist hilfreich, dein Kind zu beruhigen. Eine angemessene Vorbereitung hilft deinem Kind dabei, sein Bestes zu geben, sorgt für ein angenehmes Testerlebnis und hilft dem Prüfer, möglichst zuverlässige Ergebnisse zu erheben.

Besonders wichtig: Das Ziel der Vorbereitung besteht darin, deinem Kind zu helfen, sich am Testtag so wohl, entspannt und motiviert wie möglich zu fühlen. Indem du deinem Kind erklärst, warum es getestet wird, solltest du ihm versichern, dass die aus der Bewertung gewonnenen Informationen dir, seinen Lehrern und anderen helfen werden, seine/ihre Erfahrungen besser zu verstehen und herauszufinden, womit er/sie Probleme hat und womit er/sie wirklich gut oder nicht so gut umgehen kann und vor allem, ob es Interventionen und Anpassungen gibt, um ihm/ihr zu helfen. Es ist wichtig zu erklären, dass eine Beurteilung nichts Ungewöhnliches ist.

Jede Schule bietet je nach Budget und Bedarf unterschiedliche Ressourcen an. Erkundige dich am besten bei einer bestimmten Schule bezüglich der Prüfungsanpassungen, ob dort Stunden für professionelle Unterstützung vorgesehen sind und wenn ja, was diese beinhaltet: Einzelhilfe mit einem professionellen Hebräischlehrer, Hilfe in kleinen Gruppen, Hilfe von Freiwilligen usw. Wenn möglich, ist es am besten, mit anderen Olim-Eltern in der Schule über ihre Erfahrungen zu sprechen.

Es ist immer am besten, sich an den Schulberater zu wenden, insbesondere in Schulen, die nicht an Olim-Kinder gewöhnt sind. Möglicherweise musst du dich für dein Kind einsetzen.

Klicke hier, um einen geprüften Diagnostikspezialisten zu finden

Einige zusätzliche Ressourcen

Kenne deine Rechte! Ansprüche und Dienstleistungen für Kinder mit Entwicklungsstörungen (israelisches Gesundheitsministerium) https://www.health.gov.il/English/Topics/KidsAndMatures/child_development/Pages/child-development-rights.aspx

Das Gesetz in Israel zur Diagnostik und Behandlung von ADHS (israelisches Gesundheitsministerium) https://www.health.gov.il/English/Topics/KidsAndMatures/child_development/Pages/ADHD.aspx

https://www.health.gov.il/English/Topics/KidsAndMatures/child_development/Autism/Pages/default.aspx